Als der Facharbeiterlohn noch bei 1,10 Mark lag

Memmingen | kth | Zum ersten Mal hat die IG Metall-Verwaltungsstelle Kempten die Jubilarehrung für ihre zehn Nebenstellen zentral durchgeführt. In der Memminger Stadthalle überreichten der Erste Bevollmächtigte Dietmar Jansen und sein Stellvertreter Carlos Gil an 80 Frauen und Männer Urkunden und Ehrennadeln für 25-, 40-, 50- und 60-jährige Mitgliedschaft.

Insgesamt hätten über 300 Ehrungen vorgenommen werden sollen - aus verschiedenen Gründen seien aber nicht alle Jubilare anwesend, bedauerte Jansen.

In seiner Festansprache ließ Jansen die vergangenen 60 Jahre Revue passieren und schilderte die damaligen gesellschaftlichen und politischen Verhältnisse. So habe der Tariflohn eines einfachen Facharbeiters 1948/49 in Bayern 1,10 Mark betragen. Fünf Jahre später konnte man eine 40-prozentige Steigerung auf 1,54 Mark verzeichnen.

Auf die aktuelle Lage in der Arbeitsmarktpolitik eingehend, kritisierte er die Einführung der Rente mit 67, Hartz IV und die Kürzung der Bezugsdauer vom Arbeitslosengeld I. Jansen sprach sich gegen jegliche Lohnzurückhaltung aus. Man werde auch in Zukunft für ein Lohnniveau und auch Rentenniveau kämpfen, 'das es den Menschen ermöglicht, in einem Land, dem es gut gehe, auch vernünftig zu leben.'

In seinem Grußwort freute sich Memmingens Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger, dass die Verwaltungsstelle die wirtschaftsstarke Stadt Memmingen als zentralen Ort der Jubilarehrung genommen habe. Dass die Wirtschaft in Memmingen gut da stehe, sei auch ein Verdienst der leistungsbereiten Arbeitnehmer und nicht nur der Unternehmer.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018