Alpiner Nachwuchs überzeugt

Seefeld (ans). - Bei traumhaften Wetterbedingungen, aber etwas zäher Organisation ging der alpine Schülercup des Deutschen Skiverbandes (DSV) in Seefeld/Tirol zu Ende. Während sich die S 14 (Jahrgänge 89/90) schon die ganze Saison über durch gute Leistungen (Punkte gab es nur unter den Besten 15) im deutschen Schülercup beweisen mussten, gab es dieses Jahr für die S 12 (Jg. 91/92) ein gemeinsames Finale. Die Jüngeren mussten sich über Bayerncup-Rennen (sechs Einzelrennen plus Bayerncup-Finale) zum gemeinsamen Schülercup-Finale empfehlen. Der Allgäuer Skiverband mit den Trainern Sepp Holzheu, Anette Schmid, Peter Eigler und Dietmar Köhlbichler freute sich über das gute Abschneiden seiner 17 qualifizierten Athleten. Es standen die klassischen Disziplinen Slalom und Riesenslalom bei der S 14 und bei der S 12 ein Vielseitigkeitslauf-Slalom und ein Riesenslalom auf dem Programm. Gute Leistungen zeigten im Slalom Dominik Schwarz (TSV Dietmannsried) und Florian Geyer (SC Pfronten), die die Plätze fünf und sechs belegten. Die bayerische Meisterin Nicola Schmid blieb unter ihren Möglichkeiten, was auch für Christina Geiger gilt. Katrin Brutscher und Ines Thoma waren nicht dabei.

Sie mussten wegen Verletzungen die Saison frühzeitig beenden. Bei den S12 Schülern gab es den einzigen ASV-'Stockerlplatz' für Tobias Biechl (Weiler-Simmerberg), der im Riesenslalom nur zwei Älteren den Vortritt lassen musste. Im Slalom schied er durch 'Einfädeln' aus. Stefan Luitz (SC Bolsterlang) war im Slalom mit dem sechsten und im Riesenslalom mit dem zehnten Platz zufrieden. Sarah Micheler (Pfronten) war mit den Plätzen sieben im Riesenslalom und acht im Vielseitigkeitsslalom beste Allgäuerin und qualifizierte sich wie Biechl, Michael Bihler und Luitz für den Parallelslalom. Dort mussten die S 12-Athleten mit der S 14 fahren, so dass es fast nicht möglich war für die Jüngeren, eine Runde weiter zu kommen. Es gab auch ein Allgäuer Duell mit Dominik Schwarz gegen Stefan Luitz, das Schwarz für sich entschied. Florian Geyer schied in der zweiten Runde gegen den deutschen Meister Andreas Sander aus. Nicola Schmid wurde Siebte. Nun stehen für den ASV-Nachwuchs noch internationale Rennen an. (Schülercup-Resultate im Einzelnen siehe rechts.)

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018