Abt ist jetzt Audi-Werksteam

Kempten (az). - Mehr als zehn Jahre nach dem Siegeszug des Audi V8 quattro in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) kehrt die Audi AG werksseitig in die populärste europäische Tourenwagen-Rennserie zurück. Insgesamt sechs neu entwickelte Audi A4 starten am Wochenende in Hockenheim in die neue Saison der DTM (Deutsche Tourenwagen Masters). Den Einsatz übernehmen die Audi-Werksteams Audi Sport Team Abt Sportsline in Kempten und Audi Sport Infineon Team Joest aus dem Odenwald. Beim Comeback in der DTM setzt Audi auf den aktuellen A4 und damit auf das in Deutschland am meisten verkaufte Audi-Modell. 'Der A4 passt perfekt zum neuen technischen Reglement der DTM', erklärt Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich. 'Noch dazu verfügt der A4 bereits über eine große Tradition im Tourenwagen-Sport.' Von 1995 bis 1999 war der A4 quattro der weltweit erfolgreichste Supertourenwagen. 2003 gewann der Audi A4 STCC die Schwedische Tourenwagen-Meisterschaft (STCC). Entwickelt wurde der Audi A4 bei Audi Sport in Ingolstadt und Neckarsulm. Dabei entstand ein völlig neuer Renntourenwagen, in den viel Know-how aus dem 'großen Bruder' R8 geflossen ist. Der erfolgreichste Sportwagen der Gegenwart gewann dreimal in Folge (2000, 2001 und 2002) die legendären 24 Stunden von Le Mans. Die Vorarbeit von Audi Sport auf der Rennstrecke umsetzen müssen die Werksteams Audi Sport Team Abt Sportsline und Audi Sport Infineon Team Joest. Beide haben sich akribisch auf die Saison 2004 vorbereitet. Die Mannschaft von Hans-Jürgen Abt, die 2002 die DTM als Audi-Kundenteam sensationell gegen die Werksteams der Konkurrenz gewann, setzt vier A4 DTM ein, verteilt auf zwei Teams. Das Team von Reinhold Joest übernimmt zwei weitere A4.

Brüder geben den Ton an Seit 1996 engagiert sich das Team Abt Sportsline im Tourenwagen-Sport - und das exklusiv mit Fahrzeugen der Marke Audi. Die Mannschaft von Teamchef Hansjürgen Abt hat etwa 50 Mann bei den DTM-Veranstaltungen im Einsatz. Der Motorsport hat die Brüder Hans-Jürgen und Christian Abt gleichermaßen in den Bann gezogen, wenn auch auf unterschiedliche Art und Weise: Christian ist der Technische Leiter von Abt Sportsline und Profi-Rennfahrer. Sein Bruder Hans-Jürgen fuhr am Anfang ebenfalls Rennen, konzentrierte sich aber schon früh auf die Rolle des Teamchefs. So gelang es den 'Äbten' - wie sie in der Szene genannt werden - aus Abt Sportsline in kürzester Zeit eines der erfolgreichsten deutschen Rennteams zu machen. Erstes Highlight war der Gewinn der Deutschen Supertourenwagen-Meisterschaft 1999 mit dem Audi A4 quattro. 2002 folgte das Meisterstück in der DTM. In dieser Saison startet das Team Abt Sportsline als Audi-Werksteam. 'Natürlich war es eine Umstellung für die ganze Mannschaft, die Fahrzeuge nicht mehr selbst zu entwickeln', sagt Hans-Jürgen Abt. 'Dafür gibt uns das Werksengagement von Audi nun aber ganz andere Möglichkeiten. Wir können uns voll auf den Einsatz der Fahrzeuge konzentrieren. Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam mit Audi Sport viele Erfolge erzielen.' i Zu allen Rennen der DTM wird für die Fans von Abt Sportsline ein Bus eingesetzt. Karten können über eine Ticket-Hotline (0831/571400 oder 0831/5642450) bestellt werden. Dabei sind Fan-Pakete (für Singles und Familien) im Angebot.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018