65-Jährige stürzt bei Marienbrücke in den Tod

Hohenschwangau (mer). Tödliche Verletzungen hat gestern eine 65-jährige Frau beim Sturz über einem Hang in Hohenschwangau (Ostallgäu) erlitten. Die Touristin war mit ihrem Mann auf dem Weg zwischen der Marienbrücke und dem Tegelberg unterwegs, als sie aus noch ungeklärter Ursache abrutschte und anschließend über 40 Meter weit in die Tiefe rutschte.

Englische Wanderer beobachteten den Vorfall und alarmierten die Rettungskräfte. Die Bergwacht-Bereitschaft Füssen rückte mit elf Helfern an. Für die Verletzte kam jedoch jede Hilfe zu spät. Zur Bergung der Leiche setzten die Bergwacht-Männer in dem schwer zugänglichen Gelände eine Seilwinde ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018