5000 Besucher bei Gesundheitsmesse

Kempten(mic). - Feng-Shui, Schutz vor Handysmog oder auch die Heilkraft asiatischer Pilze - 'Wellness' liegt voll im Trend. Und dazu gehören nicht nur eine gesunde Ernährung und viel Bewegung, sondern ebenso das geistige Wohlbefinden. Auf der Gesundheitsmesse 'Sana Life' in der Big Box in Kempten präsentierten am Wochenende mehr als 70 Aussteller ein buntes Programm einschließlich zahlreicher Vorträge. Die Messeveranstalter zeigten sich gestern Abend zufrieden: 5000 Besucher kamen und das Publikum sei 'qualitativ hochwertig' gewesen. Die beiden kleinen Ringe sehen beinahe aus wie Folterinstrumente. Flink bewegt die Koreanerin sie an den einzelnen Fingern auf und ab. Die Wirkung: Irgendwie angenehm. Und bei regelmäßiger Anwendung sollen die Yin-Yang-Energie-Ringe gar Abwehrkräfte stärken und die organischen Körperfunktionen unterstützen. Denn der Edelstahlring stimuliert laut der Koreanerin Zhang Zhang die Akupunkturpunkte der Hand. Weniger exotisch, doch umso populärer war auf der Messe die Frage, wie sich Elektrosmog auf den Körper auswirkt. 'Wir müssen lernen, vernünftig damit umzugehen', sagte Heilpraktiker und Geobiologe Sascha Hahnen im Vortrag. Forschungen hätten ergeben, dass in den vergangenen sieben Jahren die Quote der geistig behinderten Kinder drastisch angestiegen sei. Ursache ist laut Hahnen der Mobilfunk.

Seine Tipps: So wenig wie möglich telefonieren, das Handy nicht direkt am Körper tragen und ausschalten, sobald es nicht gebraucht wird. 'Viele Leute bekommen heiße, rote Ohren beim Telefonieren', sagte der Heilpraktiker. Das liege daran, dass das Gewebe erhitzt würde. 'Das ist im Prinzip so, wie wenn Sie den Kopf in die Mikrowelle stecken', verglich Hahnen. Und was viele unterschätzen: Auch ein schnurloses, digitales ISDN-Telefon sendet permanent Strahlung aus mit einer Reichweite von 300 Metern. 'Spieglein, Spieglein in der Hand, sag mir bitte: Bin ich krank?' - unter diesem Motto führte Monika Hofmann, Heilpraktikerin und Leiterin der Paracelsus-Schulen in Kempten und Lindau, in die Grundlagen der visuellen Diagnostik ein. Ein Blick in den Spiegel kann da am Morgen über so manche Mängel und Krankheiten aufklären. Schlaffe Ohrläppchen? Das Immunsystem liegt am Boden. Rote Pünktchen am Augenlid können auf Durchblutungsstörungen hinweisen, weißliche Verfärbungen auf Mängelerscheinungen. Und die Größe der Nasenlöcher gibt laut Hofmann gar Auskunft über die Lungenkapazität. Weitere Vorträge drehten sich unter anderem um fernöstliche Medizin, Magnetfelder oder Aromatherapie. Auf der Aktionsbühne erfuhren die Besucher mit Tempelmassage-Präsentation, Kochvorführungen oder Aerobic-Shows die praktische Umsetzung von Wohlfühlen und Wellness. Im Gesundheitsparcours konnten sich Interessierte vom Gebissabdruck bis hin zur Körperfettmessung untersuchen lassen. Und was schließlich auf einer Wohlfühlmesse nicht fehlen durfte, war die 'Wellness-Oase': Inmitten der Ausstellungshalle fanden sich Sitzgruppen zwischen Büschen und Brunnen, eine kleine Kneippanlage, sanfte Meditationsmusik und Wasserplätschern. Ein Ort, an dem das rundum präsentierte Wohlfühlen gleich praktisch getestet werden konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018