17-Jährigem geht es besser

Sonthofen(bil). Der 17-jährige Jugendliche aus dem nördlichen Oberallgäu, der an Meningokokken-Sepsis erkrankt ist, befindet sich nach Angaben des Gesundheitsamts auf dem Weg der Besserung. Unterdessen wurde ein neuer Meningokokken-Verdachtsfall bekannt.

Woran der Jugendliche aus dem nördlichen Oberallgäu tatsächlich erkrankt ist, müssen Tests erst noch zeigen, betont Gesundheitsamts-Leiterin Dr. Irmgard Harms. Sie berichtet, dass die Jugendlichen am gleichen Tag erkrankten. Harms ruft nun alle Kontaktpersonen der beiden, die vom Gesundheitsamt in den vergangenen Tagen benachrichtigt wurden, auf, vorsorglich Antibiotika einzunehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018