Kempten / Allgäu
138000 Euro für den Aufbau der Marke Allgäu

Für den Aufbau einer Marke Allgäu gibt es Geld von der Europäischen Union (EU). Über das EU-Leader-Programm zur Förderung des ländlichen Raumes werden 138000 Euro in das Allgäuer Marken-Projekt fließen. Das sind rund 50 Prozent der auf 277000 Euro veranschlagten Entwicklungskosten.

Wie mehrfach berichtet, ist die Region unter Federführung der Allgäu Initiative und der österreichischen Invent GmbH derzeit dabei, eine Standortmarke auf die Beine zu stellen. Gestern nun überreichte Dr. Alois Kling, Leiter des Amtes für Landwirtschaft und Forsten Kempten - allgäuweit zuständig für die Beratung und Bewilligung von Leader-Projekten - den Bewilligungsbescheid über 138000 Euro an den Vorsitzenden der Allgäu Initiative, Gebhard Kaiser.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019