Video
Wohnmobil überschlägt sich auf der B19 bei Rauhenzell - Fahrer (77) schwer verletzt

Unfall auf der B19 bei Rauhenzell
18Bilder

Am Donnerstagabend ist ein Wohnmobil auf der B19 bei Rauhenzell mehrfach gegen die Leitplanken geprallt und hat sich dann überschlagen. Der Fahrer (77) wurde bei dem Unfall schwer verletzt. 

Der Mann war auf dem Weg von Oberstdorf in Richtung Kempten. Auf Höhe der Anschlussstelle Rauhenzell kam er aus noch unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Der Mann fuhr weiter, kam dann nach links von der Straße ab und prallte gegen die Mittelleitplanke. Das Wohnmobil prallte dann noch vier Mal abwechselnd in die beiden Leitplanken. Nachdem das Wohnmobil dann etwa 700 Meter zurückgelegt hatte, fuhr es die Böschung am rechten Fahrbahnrand hoch, überschlug sich dort zweimal und blieb dann quer auf der Fahrbahn liegen.

Ein Rettungshubschrauber brachte den schwer verletzten Mann anschließend in ein Krankenhaus. Das Wohnmobil war nach dem Unfall komplett zerstört. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 50.000 Euro. An den Leitplanken entstand ein Sachschaden von 5.000 Euro. 

Während der Bergung und der Unfallaufnahme war die B19 für drei Stunden gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr an der Anschlussstelle Rauhenzell ab.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018