Cyber-Kriminalität
Strafanzeigen wegen Erpresser-Mails bei der Buchloer Polizei

Cyber-Kriminalität: Epresser-Mails beschäftigen die Buchloer Polizei.
  • Cyber-Kriminalität: Epresser-Mails beschäftigen die Buchloer Polizei.
  • Foto: Yvonne Salvamoser
  • hochgeladen von Holger Mock

Drei männliche Geschädigte erstatteten in den letzten drei Tagen bei der Buchloer Polizei Strafanzeige wegen versuchter Erpressung. Sie erhielten eine Mail mit der Aufforderung, einen dreistelligen Eurobetrag über einen Onlinebezahldienst zu begleichen. Andernfalls würden Aufnahmen ins Netz gestellt, die die jeweilige Person beim Besuch von Pornoseiten am Computer zeigen.

Die drei Männer reagierten richtig und verständigten unverzüglich die Polizei. Ein Schaden entstand ihnen nicht. Bei diesen erpresserischen Emails handelt es sich um ein zurzeit stark verbreitetes Phänomen der Cyberkriminalität. Es wird nochmals davor gewarnt, auf derartige Forderungen einzugehen bzw. in sonstiger Form persönliche Daten preiszugeben.

Hören Sie dazu auch den Podcast zum Thema Cyber-Kriminalität mit Valeria Wild von der Kripo Kempten.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018