Special Winter 2019 SPECIAL
Winter 2019

Winter
Schneebedeckte Straßen führen zu mehreren Unfällen in Kempten und im Oberallgäu

Sonthofen/Bolsterlang: Am Donnerstag Nachmittag kam es im Bereich Sonthofen und Bolsterlang zu mehreren Unfällen, die dem starken Schneefall und der damit verbundenen Räumaktionen geschuldet waren. Durch die Sichtbehinderungen wurden geparkte Fahrzeuge und Verkehrsschilder übersehen, gestreift und leicht beschädigt. Die gesamte Schadenshöhe lag bei ca. 5.000 Euro. Verletzt wurde Niemand.

Oberstaufen: Donnerstag gegen 14.45 Uhr kam es auf der B308 Höhe der Bahnüberquerung zwischen Hündlekreisel und Oberstaufen zu einem Verkehrsunfall mit drei leicht verletzten Personen. Ein aus Richtung Immenstadt kommender Fahrzeugführer schleuderte bei schneeglatter Straße auf die gegenüberliegende Fahrbahnseite und stieß dort mit einem in Richtung Immenstadt fahrenden Pkw zusammen. Während der Unfallverursacher allein im Fahrzeug war, waren im entgegenkommenden Pkw zwei Personen. Der Gesamtsachschaden beträgt 18.000 Euro.

Zwei Pkw-Fahrer, welche in Richtung Immenstadt unterwegs waren, mussten aufgrund des Verkehrsunfalls anhalten und stehen bleiben. Ein dritter war bei schneeglatter Straße zu schnell unterwegs und fuhr auf die ersten beiden auf. Hierbei wurde niemand verletzt. Gegen beide Unfallverursacher wird aufgrund überhöhter Geschwindigkeit bei schneeglatter Straße ermittelt.

Kempten: Am Donnerstag musste Beamte der Polizeiinspektion Kempten 14 Verkehrsunfälle aufnehmen, bei denen es meist bei Blechschäden blieb. Allerdings wurde bei einem Verkehrsunfall in den Morgenstunden in der Dieselstraße ein 43-jähriger Pkw-Fahrer am Rücken verletzt. Auf den Pkw des Verletzten fuhr ein 55 Jahre alter Oberallgäuer mit seinem Saab auf. Aufgrund des Anstoßes wurde dann der VW des 43-Jährigen in den Gegenverkehr geschoben. Dort kam es zum Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw. Der Gesamtsachschaden an den beteiligten Fahrzeugen dürfte rund 7.000 Euro betragen.

Räumdienst beschädigt Auto und flüchtet

Kempten: Am Donnerstag um 12.09 Uhr ereignete sich in der Burgstraße eine Verkehrsunfallflucht. Der Fahrer, vermutlich eines privaten Räumdienstes bzw. Hausmeisterservice, fuhr mit seinem roten SUV rückwärts. Hierbei stieß er mit seinem Streutrichter gegen die Fahrzeugfront eines dahinter stehenden Skoda Superb und beschädigte diese. Bislang konnte der verantwortliche Fahrzeugführer nicht ermittelt werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand handelt es sich um ein Fahrzeug aus dem Zulassungsraum Ravensburg, welches auf der Heckscheibe mit der Aufschrift „Winterdienst“ samt Mobilfunknummer versehen war und zudem mit einem dunkelorangefarbenen Streutrichter ausgestattet war. An dem beschädigten Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019