Körperverletzung
Mit Bierflasche geschlagen: Streit um Frau eskaliert im Regionalzug zwischen Kempten und Günzach

Am Samstagabend (2. März) gegen 22:30 Uhr kam es in einer Regionalbahn zwischen Kempten und Günzach zu einer Körperverletzung zwischen zwei alkoholisierten Männern. Vorausgegangen war vermutlich ein Streit um eine Frau. Zum Tathergang machen beide Beteiligten widersprüchliche Angaben. Die Bundespolizei sucht Reisende, die Angaben zur Tat machen können.

Ein nigerianisches Pärchen soll in der Regionalbahn auf den ebenso nigerianischen Staatsangehörigen getroffen sein. Während der Zugfahrt habe der 34-Jährige die Freundin des 31-Jährigen angeflirtet. Der Streit um die Frau endete in einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden alkoholisierten Männern, unter anderem durch Schläge mit einer Bierflasche.

Der 34-Jährige erlitt Verletzungen im Gesicht, der 31-Jährige hatte Schnittwunden an beiden Händen. Die durch den Zugbegleiter alarmierten Bundespolizisten übernahmen die drei Personen am Bahnhof Kaufbeuren und verständigten einen Rettungswagen.

Die Bundespolizei Kempten ermittelt in diesem Fall wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet um sachdienliche Hinweise an die Telefonnummer 0831 540798-0.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019