Kempten
Fahrlehrer versucht Funkgerät zu entwenden

Am Samstag Nacht geriet ein Kemptener Fahrlehrer ins Visier der Polizei. Während eine Streifenbesatzung von Türstehern einer Diskothek in anderer Sache angesprochen wurde, kam der 33-jährige Mann unvermittelt und ohne ersichtlichen Grund auf die Polizeibeamten zu und zog einem ein Handfunkgerät aus der Brusttasche. Nach Aufforderung das Handfunkgerät wieder auszuhändigen verneinte er dieses. Letztendlich musste es ihm unter Einsatz körperlicher Gewalt wieder abgenommen werden.

Nachdem die Identität vor Ort nicht festgestellt werden konnte, verbrachten die Kollegen den Herrn mit zur Wache der Polizeiinspektion Kempten. Auf dem Weg dort hin beleidigte er die eingesetzten Beamten aufs übelste.

An der Dienststelle angekommen versuchte er noch zu flüchten, wobei dieser Fluchtversuch gleich unterbunden werden konnte. Der durchgeführte Alkoholtest ergab, dass dieser im absolut nüchternen Zustand handelte.

Da er sich weiterhin unbelehrbar zeigte musste er, um weitere Straftaten zu verhindern, den Rest der Nacht bei der Polizei verbringen. Als weitere Folge handelte er sich Ermittlungen wegen verschiedenster Straftatbestände ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019