Unwetter
Blitze schlagen hintereinander in Wiedergeltingen, Buchloe und Bad Wörishofen ein

2Bilder
(Foto: Christian Kiessling)

Am Mittwoch, gegen 02.00 h, hat in Wiedergeltingen offensichtlich ein Blitz in einen freistehenden größeren Heustadel im Kulturweg eingeschlagen. Das Gebäude fing Feuer und brannte komplett ab. Die gelagerten Heuballen und landwirtschaftliche Geräte wurden vernichtet.

Das nächste bewohnte Gebäude ist ca. 50 m entfernt. Personen kamen keine zu Schaden. Zur Brandbekämpfung waren die Feuerwehren aus Wiedergeltingen, Amberg, Türkheim, Bad Wörishofen und Irsingen eingesetzt gewesen. Der Schaden wird auf über 100.000 € geschätzt.

Buchloe, Landkreis Ostallgäu: Am Mittwoch gegen 01.50 Uhr kam es zu einem Blitzeinschlag in ein Reiheneckhaus in der Jahnstraße. Die Bewohner, eine Frau mit erwachsenem Sohn und der Großmutter, riefen die Feuerwehr, da im Gebäude Rauch war. Die Feuerwehr Buchloe, die mit ca. 50 Leuten vor Ort war, stellte fest, dass der Blitz am Kamin eingeschlagen und die gesamte Hauselektrik beschädigt hatte.

Auch wurde teilweise Putz abgesprengt. Der Rauch war durch das Verschmoren von Leitungen entstanden, gebrannt hat es jedoch nicht. Die Höhe des Schadens ist derzeit noch nicht absehbar. Da die Feuerwehr den Strom abklemmte, mussten die Bewohner des Anwesens die Nacht bei Verwandten verbringen.

Bad Wörishofen, Landkreis Unterallgäu: Zur gleichen Zeit schlug ein Blitz in einen Baum im Ortsteil Stockheim ein. Teile des Baumes lagen auf der Straße und wurden von der Feuerwehr beseitigt. Die genannten Orte sind nur wenige Kilometer voneinander entfernt.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018