Zwischen Spaß und Politik

Igling | mab | Tausende von Zuschauern zog der Iglinger Faschingsumzug wieder an. Bei strahlendem Sonnenschein säumten die Schaulustigen gestern Nachmittag die Straßen zwischen Kirche und Kreisverkehr, um die Darbietungen der über 30 Gruppen zu genießen.

Ein wichtiges Thema war sicherlich der anstehende Kommunalwahlkampf, bei dem die Kandidaten der Freien Wähler Igling-Holzhausen und der Dorfgemeinschaft Igling um den Bürgermeisterstuhl und die Gemeinderatsposten konkurrieren. Beide Gruppierungen hatten jeweils auch einen Wagen ins Rennen geschickt. Neben der Politik dominierten aber auch pure Spaßthemen in Igling. Die Mofarocker aus Großkitzighofen beispielsweise waren auf heißen Öfen unterwegs.

Die Musikkapelle Lamerdingen sorgte für Musik, zuweilen mit recht südlich anmutenden Klängen und Rhythmen. Die Waaler Narren, sonst traditionell Gäste bei dem Umzug, waren diesmal nicht in Igling dabei. Über eineinhalb Stunden waren die Straßen fest in der Hand der Narren, die es sich natürlich nicht nehmen ließen, die vielen jungen Zuschauer mit reichlich Bonbons zu versorgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019