Zwei Solisten, ein gemeinsames Konzert

Seeg (az). - Zwei Solisten, ein Konzert: Das gibt es am Sonntag, 8. Februar, ab 16 Uhr im Gemeindezentrum Seeg. Dort spielen Nina Karmon (Violine) und Lars Jönsson (Klavier). Der Eintritt ist frei. Auf dem Programm stehen unter anderem die 'Frühlings-Sonate' von Ludwig van Beethoven, die 'Syncopation' und 'March niniature viennoise' von Fritz Kreisler sowie 'Introduktion und Tarantella Op. 43' von Pablo Sarasate. Die beiden jungen Musiker können auf eine ausgezeichnete Ausbildung und diverse Auftritte und Engagements zurückblicken.

Die gebürtige Stuttgarterin Nia Karmon stammt aus einer Musikerfamilie. Bereits im Alter von fünf Jahren hielt sie erstmal einen Bogen in der Hand. Es folgten Studien bei international-renommierten Künstlern. Den Abschluss markierte ihr Studium an der Manhattan School of Art in New York. In Deutschland spielte die Violinistin bei mehreren Kammer- und Radioorchestern. Der Pianist Lars Jönsson stammt aus Schweden. Zunächst studierte er in Stockholm, später in Frankfurt/Main sowie am Tschaikowsky Konservatorium Moskau. Konzerte führten ihn durch ganz Europa. Für Aufnahmen zahlreicher deutscher Rundfunkstationen setzte sich Jönsson schon an den Flügel.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018