Lindenberg
Zuschüsse fließen

Für die Entschärfung der Bussituation am Schulzentrum Lindenberg bewilligte die Regierung dem Landkreis Lindau eine erste Zuschussrate in Höhe von 312000 Euro. Damit werde der barrierefreie Ausbau von acht Bushaltestellen am Schulzentrum (Haupt- und Realschule) in Lindenberg für Zwecke des öffentlichen Personennahverkehrs gefördert, teilt die Regierung von Schwaben mit.

Bisher bestanden im Bereich der Haupt- und Realschule Lindenberg vier Bushaltestellen. Weil in Spitzenzeiten bis zu acht Busse gleichzeitig den zentralen Umsteigepunkt anfahren, wurde heuer eine Busschleife mit acht Busbuchten angelegt, die ein unabhängiges An- und Abfahren der Linienbusse ermöglichen sollen. «Inzwischen läuft das reibungslos», teilte gestern Stadtbaumeister Kurt Kirschenmann auf Anfrage mit.

Besondere technische Vorkehrungen an den Wartebereichen erleichtern insbesondere behinderten Personen das Ein- und Aussteigen wesentlich; die Verkehrssicherheit werde insgesamt verbessert, so die Regierung. Die nahegelegenen Lehrer- Eltern- und Besucherparkplätze wurden verlegt und neue Gehwege errichtet.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme bleiben voraussichtlich klar unter einer Million Euro, schätzt Kirschenmann. Insgesamt kann der Landkreis mit staatlichen Hilfen in Höhe von 408000 Euro rechnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018