Flüchtlingsunterkunft
Zukunft der Kemptener Kaserne: 1.000 Flüchtlinge werden untergebracht

Bis zu 1.000 Flüchtlinge werden in der früheren Kaserne in Kempten untergebracht. Das hat Oberbürgermeister Thomas Kiechle bekannt gegeben. Im Gegenzug kann die Stadt das restliche Gelände jetzt als Gewerbegebiet vermarkten.

Das Kasernengelände wird durch einen Zaun getrennt. Die Unterkunftsgebäude werden zu einer Erstaufnahmeeinrichtung umfunktioniert mit Kindergarten und schulischen Einrichtungen. Zur Zeit leben bereits über 1.000 Asylbewerber und anerkannte Flüchtinge in Kempten. Bei einer Verdopplung würde der Migrationsanteil der Bevölkerung auf etwa 15 Prozent anwachsen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 29.07.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019