Lindau
Zollbeamte beschlagnahmen tausende von illegalen Böllern

Zollbeamte haben im Dreiländereck Schweiz, Österreich und Deutschland insgesamt 2250 Stück nicht erlaubte Feuerwerkskörper und rund 550 Schuss illegale Munition für Schreckschusswaffen aus dem Verkehr gezogen Nach Angaben des Ulmer Hauptzollamtes vom Donnerstag sei zusätzlich eine nicht zugelassene Schreckschusspistole sichergestellt worden. Mehrere Personen müssen sich in Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Waffen- und Sprengstoffgesetz verantworten. Böller und Munition sollen fachmännisch vernichtet werden. Die illegalen Feuerwerkskörper waren im Rahmen einer Sonderkontrolle zu Silvester gefunden worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019