Fuchstal
Zahl der Übungsstunden steigt

Weiterhin zugenommen haben die sportlichen Aktivitäten im SV 1975 Fuchstal. Wie Vorsitzender Hans Rock bei der Jahresversammlung informierte, ist besonders die Zahl der Übungsstunden stark gestiegen: So waren es 2009 immerhin 3505 Stunden, im Jahr zuvor waren es nur 3114. Die 1085 Mitglieder können in den 36 Neigungsgruppen der acht Sparten ein vielfältiges Angebot nützen.

Rock ging auch auf die beiden anstehenden Investitionen des Vereins ein: Der Plan, eine Fotovoltaikanlage in Betrieb zu nehmen, konnte nur teilweise umgesetzt werden. Während die Anlage auf dem Dach des Tennisheims bereits Strom produziere, musste für die Tribüne der Fußballer erst noch die Statik überprüft werden. Mittlerweile liegt zwar ein positives Gutachten vor, ob man die Solarfelder jedoch nun noch installiert, hängt von der Prüfung der Wirtschaftlichkeit nach der beabsichtigten Senkung der Einspeisevergütung ab.

Bezüglich des Anschlusses des Sportheims an die Fernwärmeversorgung soll ein Angebot eines Heizungsbetriebes die Höhe der Investitionen klären.

Nachdem die Gemeinde mittlerweile die anfallenden Verbrauchswerte veröffentlicht hat, steht fest, dass der Verein im laufenden Betrieb gegenüber den bisherigen Nachtspeicheröfen auf jeden Fall Geld einsparen kann.

Umbau der Kabinen

Die Sanierung und der Umbau der Umkleidekabinen erfolgt durch die Abteilung Fußball. Hierfür stehen 5000 Euro aus der Sparkassenstiftung zur Verfügung. Geehrt wurden bei der Versammlung eine Reihe von langjährigen Mitgliedern, an ihrer Spitze Alois Schmid, der seit 40 Jahren den Verein unterstützt. Vom zweiten Vorsitzenden Markus Wiedenmann und Bürgermeister Erwin Karg ausgezeichnet wurden außerdem für 25-jährige Mitgliedschaft Peter Bramböck, Helmut Kranzeder, Manuela Rock und Herbert Schmeiser. Turnusgemäß neu gewählt wurde neben Markus Wiedenmann auch Schriftführerin Renate Guggenmos.

Von ihren Erfolgen und Aktivitäten berichteten die Vertreter der acht Sparten. Bei den Eisstockschützen stand neben dem bayerischen Meistertitel von Sarah Specht die Sanierung der Asphaltbahnen im Mittelpunkt, berichtete Rosi Linder. Bei den Fußballern befinden sich laut Hüseyin Yilderim 16 Mannschaften im Spielbetrieb. Dank der aktiven Jugendarbeit ist man mit 349 Mitgliedern mittlerweile die stärkste Sparte knapp vor der Abteilung Gymnastik. Über das Angebot im Badminton, Taekwondo, Tennis, Tischtennis und Turnen informierten Theo Klöck, Dieter Otto, Herma Lutz, Ernst Schmid und Norman Reuter.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019