Buchloe
«Wir sind alle hoch motiviert»

Vor knapp drei Monaten, am 26. Oktober 2009, wurde der Verein «Gennachpiraten - Ferienbetreuung Buchloe» gegründet. Die Buchloer Zeitung hat sich mit Christiane Manthey über die bisherige Arbeit und geplante Aktionen unterhalten. Die 46-Jährige ist Bildungsberaterin beim Landkreis Ostallgäu und Vorsitzende der «Gennachpiraten».

Ist die Arbeit als Vorsitzende anstrengender oder einfacher, als Sie es sich vorgestellt haben?

Manthey: Die Arbeit ist genau so, wie wir sie uns vorgestellt haben. Da wir alle hoch motiviert sind, macht uns die Arbeit viel Spaß.

Mit welchen Problemen und Hürden hatten Sie in den vergangenen Wochen und Monaten zu kämpfen?

Manthey: Mit Hürden hatten wir noch gar nicht zu kämpfen, da wir, nicht zuletzt durch die gute Presse, so viel positive Resonanz bekamen. Der Vorstand hat sich schnell zu einem guten Team entwickelt. Den administrativen Aufwand zur Vereinseintragung haben wir allerdings unterschätzt. Beispiel: In unserem Protokoll von der Gründungsversammlung fehlte ein formaler Satz, was zu doppeltem Schriftverkehr mit den Ämtern führte.

Der jetzige Aufwand, wie Flyergestaltung zur Bedarfserfassung, Formulare erstellen, Arbeitsverträge vorbereiten und die Kontoverwaltung zu organisieren, ist sehr hoch. Das Gute daran ist, dass diese Aufgaben nur am Anfang anfallen. Wir denken, dass sich das die nächsten Jahre verringern wird.

Wie waren die Reaktionen in der Bevölkerung? Sind nach der Gründung viele Mütter und Väter dem Verein beigetreten?

Manthey: Bei der Gründungsversammlung sind viele unserem Verein beigetreten. Viele Familien werden sich zu einer Mitgliedschaft dann entscheiden müssen, wenn sie ihr Kind für eine Betreuungswoche anmelden. Denn die Mitgliedschaft ist Voraussetzung. Wichtiger sind uns zurzeit viele Rückmeldungen, dass das, was wir machen, sinnvoll ist und für viele Familien eine echte Entlastung bedeutet.

Wie können Bürger, die nicht direkt betroffen sind, die Gennachpiraten unterstützen?

Manthey: Wir nehmen jederzeit gerne Spenden entgegen: entweder als Geldspenden oder in materieller Art. Es hat sich zum Beispiel ein Buchloer Bürger gemeldet, der uns Papier zum Malen und Basteln in unbegrenztem Umfang zur Verfügung stellt. Wer noch gute gebrauchte Spielzeuge oder Bastelsachen wie Stifte, Kleber, Materialien, Stoffe und Wolle hat, kann sich melden. Auch Ideen für eine Projektwoche oder Aktionen werden angenommen. Schüler, die gerne mit Kindern arbeiten und sich als zusätzliche Betreuer in den Ferienwochen Geld verdienen möchten, sind ebenfalls willkommen.

Ein großes Problem ist ja die Finanzierung der Betreuerinnen. Wie sieht es derzeit in der «Schatzkammer» der Gennachpiraten aus?

Manthey: Also das war die größte positive Überraschung für uns nach Vereinsgründung. Wir haben im Dezember lauter Weihnachtsgeschenke in Form von Geldspenden bekommen. Die VR-Bank Ostallgäu-Kaufbeuren mit der Geschäftsstelle Buchloe hat 2000 Euro überreicht, die Heilig-Geist-Stiftung ließ uns 1000 Euro zukommen. Die Bürgerstiftung Ostallgäu möchte für zwei Kinder für sechs Wochen den Betreuungsbetrag übernehmen. Der Lions-Club und die AWO haben um unser Konzept gebeten, um dann zu entscheiden. Was uns hier in Buchloe so positiv auffällt, ist die große Bereitschaft, solche Projekte wie unseren Verein zu unterstützen. Wir haben in der Stadt viele «Multiplikatoren», die unsere Idee verbreiten. Das ist wirklich einmalig.

Wie treten Sie mit den Eltern in Kontakt und was ist konkret für das Jahr 2010 geplant?

Manthey: Derzeit geht ein Flyer zur Bedarfsermittlung an alle Eltern raus. Die Schulen unterstützen uns bei der Verteilung. Nach der Auswertung und Vorstellung der Ergebnisse (siehe Infokasten) können wir einen Finanzplan anhand der Anmeldungen erstellen. Als Nächstes werden wir dann die Betreuer, Praktikanten und Helfer ansprechen und die Verträge ausarbeiten. Mit der Stadt wird ein Nutzungsvertrag für die Räume an der Comenius-Grundschule geschlossen. Neu zugezogene Bürger in Buchloe möchten wir über einen Flyer informieren. Auf der Webseite der Stadt Buchloe sind wir schon im Menü Einrichtungen/Schulen aufgeführt sowie in der Liste der Vereine.

Wir können uns vorstellen, auf dem Ostermarkt mit einer Aktion präsent zu sein oder wir organisieren eine Tombola/Flohmarkt-Aktion eventuell zusammen mit einer Schule oder einer anderen Organisation.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019