Marktoberdorf
«Wir machen die Menschen heiß auf Eis»

Matthias Graw ist extra aus Kaufering angereist. Im Schlepptau hat der 42-Jährige seine Tochter Dorothea und ihre Freundin Lena. Ihr Ziel: Die neue Marktoberdorfer Eisfläche auf der Buchel, auf der sich an diesem Montagnachmittag über 40 Kinder und Jugendliche tummeln.

«Bei uns in der Nähe haben wir nichts Vergleichbares», findet der Familienvater. Von dem Eisplatz zwischen Wasserspeicher und Kinderspielplatz erfahren hat Graw erst am Vorabend: «Ein Freund aus Marktoberdorf hat mir die Stelle empfohlen, auch er ist davon sehr begeistert.» Mit den Kindern hätte der Kauferinger freilich auch nach Buchloe ins Eisstadion fahren können - aber sie wollten eben «draußen Schlittschuh fahren».

«Wir wollen die Menschen aus Marktoberdorf und Umgebung heiß auf Eis machen», sagt Armin Martin vom Förderverein der Allgäu Amigos. Zusammen mit der Stadt hat der Verein Ende Dezember die neue Kunsteisfläche auf der Buchel geschaffen (wir berichteten), um Eissportbegeisterte aus Marktoberdorf und Umgebung hierher zu locken. Und zwar von «Apfeltrang bis Lengenwang und von Bertoldshofen bis Unterthingau».

Man wolle damit die Jugend wieder mehr aufs Eis bringen und dort generell die Menschen aus der Region näher zusammenbringen, hofft Martin.

Seinen Worten zufolge war der knapp 50 mal 40 Meter große Eisplatz an mehreren Tagen kurz nach der Eröffnung rappelvoll: «Am zweiten Weihnachtsfeiertag war hier richtig gut was los». Bis zu 120 Menschen würden auf der Fläche Platz haben. Demnächst soll sie übrigens täglich bis 19 Uhr über Flutlicht beleuchtet werden. Angedacht seien zudem beispielsweise eine Winter-Disco, ein Eisplatz-Fest oder eine Laufschule für Kinder.

Die Allgäu Amigos zählen auch auf die Mithilfe der Schlittschuhläufer und Eishockey-Spieler: «Wer am Abend als Letzter die Eisfläche verlässt, kann sie mit einem von uns bereitgestellten Schieber etwas polieren. Wir spritzen sie in der Nacht mit Wasser ab - so wird sie am nächsten Tag richtig schön glatt.»

«Mir machts super viel Spaß»

Auf der Kunsteisfläche hat inzwischen Graws Tochter Dorothea ihre ersten Runden gedreht. «Ist zwar noch etwas holprig, aber mir machts super viel Spaß», meint die Achtjährige. Mit ihren beiden Kindern ist Julia Modosch zum Eisplatz gekommen: «Ich finde es klasse, dass hier draußen so etwas geboten wird», sagt die Marktoberdorferin.

www.ev-allgaeu-amigos.de

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019