Wir haben höchstens mal an einem Auto geschüttelt

Kempten (buc). Fasching - der eine mag's, dem andern kann's den unkostümierten Buckel 'runter rutschen. Aber die eine oder andere Erinnerung verbindet wohl jeder mit der närrischen Jahreszeit. Ich zum Beispiel habe auch nach gut 35 Jahren nie den demütigenden Moment vergessen, als mir die heimlich und heiß verehrte Petra W. mit der ganzen Reife ihrer fünf Jahre eröffnete, dass sie Rüdiger viel toller findet als mich. Denn Rüdiger kam als schicker 'Astronaut' zum Kindergarten-Fasching, bei mir hat's nur zum altbackenen 'Cowboy' gereicht. Das aber nur am Rande. Wenden wir uns besser wirklich bekannten Zeitgenossen aus Kempten zu. Und Zeitgenossinnen natürlich! Stadträtin Ingrid Jähnig etwa kann sich erinnern, dass sie als Kind nur zu einer Faschingsveranstaltung gegangen ist: 'Ich bin in Gegenden von Ostpreußen und Thüringen aufgewachsen, wo das nicht so populär war.' Wie sie verkleidet war, weiß sie nicht mehr, aber Cowboys seien zu jener Zeit bei ihr hoch im Kurs gestanden. Später habe sie den Fasching vor allem als Zuschauerin genossen: 'Im Schwarzwald bei der alemannischen Fasnacht - da wäre ich aber auch gerne mal mit einer Trommel mitgelaufen.' 'Pirat oder Clown' - so hat sich Brauhaus-Chef und Stadtrat Harald Platz als Bub ins närrische Treiben gestürzt: 'Zu meiner Zeit - ich bin Jahrgang '43 - war noch nicht viel los mit Fasching'. Zudem sei er kein großer Fan der Narretei gewesen: 'Da bin ich ziemlich fantasielos'. Später, in den 50'er Jahren, haben 'Ringelhemd und bunter Hut' gereicht, denn 'So toll war das damals alles nicht.' Um so toller war's dagegen - freilich etliche Jahre später - bei Baureferentin Monika Beltinger, die gleich bekennt: 'Ich bin das ganze Jahr über lustig, nicht nur zum Fasching.' Aber da wohl besonders. In Wasserburg am Inn, wo sie aufgewachsen ist, habe es einen 'tollen Weiberfasching' gegeben.

Bei dem sei's bei allem Spaß 'relativ brav' zugegangen: 'Wir haben höchstens mal an einem Auto geschüttelt.' Als Studentin und in frühen Berufsjahren war sie dann viel 'in den Höhlen des Münchner Nachtlebens' unterwegs. In allerlei wechselnden, selbst gebastelten Verkleidungen: 'Von Katze und Kasperl bis zur Meerjungfrau.' Gut erinnert sich Monika Beltinger noch an eines ihrer ersten Kostüme: 'Da war ich vier - und stinkesauer. Meine ältere Schwester durfte Prinzessin sein und ich musste den Prinzen spielen.' 'Prinz' - den gab zum Fasching auch der evangelische Dekan Hans Gerhard Maser: 'Ich habe mich als Bub immer als orientalischer Königssohn verkleidet, mit Fez und langem Umhang. Als Cowboy hat mich meine Mutter nie geschminkt.' Später hat der junge Maser 'ausgiebig auf Bällen geschwoft.' Ohne Fez, denn verkleidet hat er sich da nicht mehr so gerne. Viel verkleidet hat sich dagegen Oberbürgermeister Dr. Ulrich Netzer: 'Als Jugendlicher habe ich in Lindenberg die Zeit ziemlich intensiv genutzt.' Mit 17 war Netzer nicht nur im Kirchenchor, sondern auch bei der Feuerwehr und die hat am Sonntag und am Rosenmontag bei einem 'bunten Abend' eine Stunde Programm gemacht: 'Da habe ich Geige gespielt, gesungen, getanzt und mich verkleidet, so wie's die Rolle erfordert hat.' Vor allem sind ihm die Proben in guter Erinnerung: 'Die haben oft bis tief in die Nacht gedauert.' 'Ach, das liegt bei mir doch schon 65 Jahre zurück', lacht Stadtpfarrer Dr. Albert Lupp und erzählt, dass er als Kind eine Bäckermütze getragen hatte: 'Das war in Türkheim, da hat es immer einen kleinen Umzug gegeben, bei dem wir Mädchen und Buben mitgelaufen sind.' Später, am Gymnasium, habe es leider keine Faschingsfeiern mehr gegeben, denn 'Da war Krieg.' Aber getanzt wurde trotzdem. Albert Lupps Lieblingstanz war die 'Fran&po_141;aise': 'Das war ein Gruppentanz, die Fledermaus-Quadrille. Die älteren Leute werden sich bestimmt noch dran erinnern.'

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019