Wiedergutmachung im Allgäu-Derby

Pfronten | knae | Nach der bitteren Niederlage gegen Schweinfurt gibt es für den EV Pfronten um Trainer Mike Lehrl am kommenden Wochenende etwas gut zu machen. Heute sind die Falcons ab 19.30 Uhr zu Gast beim TSV Peißenberg, am Sonntag empfängt der EVP um 18 Uhr den ERC Sonthofen zum mit Spannung erwarteten Derby in der Weidachhalle.

Gegen Peißenberg gab es im Heimspiel eine 0:7-Niederlage. Auch im Testspiel vor der Saison gab es für die Falcons nichts zu holen. Im nun bereits dritten Aufeinandertreffen gilt es, zumindest ein vernünftiges Ergebnis zu erzielen, ehe es am Sonntag ins Derby gegen den Erzrivalen Sonthofen geht.

Zwei Pfrontener im Gästeteam

Die Oberallgäuer, bei denen mit Rochus Schneider und Harald Waibel zwei Pfrontener spielen, konnten die vergangenen beiden Spiele gewinnen und befinden sich momentan auf einem Playoff-Platz. Sonthofen konnte sich zudem mit Markus Keintzel vom insolventen ERC Ulm/Neu-Ulm verstärken. Mit Oleg Tokarev und Brodie Ruherglenn stehen zudem zwei weitere Spieler im Kader, die erst im Laufe der Saison zum ERC gewechselt sind. Pfronten konnte im Hinspiel in Sonthofen das Spiel lange offen halten, musste sich jedoch knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Trainer hofft auf Trotzreaktion

Trainer Mike Lehrl hofft nach der Niederlage gegen Schweinfurt nun auf die richtige Reaktion seiner Mannschaft und auf eine klare Leistungssteigerung, um gegen Sonthofen zu Hause vor einer großen Kulisse bestehen zu können.

Eishockey-Bayernliga

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019