Kaufbeuren
Wenn die Phantasie regiert

Millionenfach gedruckt, x-mal verfilmt und einfach nicht totzukriegen: Jeder kennt «Alice im Wunderland». Die Abenteuer der jungen Lady tief unter der Erde gibt es als Comic, als Manga, als PC-Spiel - und garantiert auch im vorweihnachtlichen TV-Programm. Wer aber die wahre Faszination dieses Märchens spüren möchte - und sich nicht vor einer Welt fürchtet, in der die Phantasie regiert - der sollte sich «Alice im Wunderland» vom jungen Theater-Ensemble der Kaufbeurer Kulturwerkstatt servieren lassen. Ihre Alice kommt nicht aus den Disney-Studios, sondern aus dem Herzen Europas.

Allgäuer Dialekt-Fetzen, kreuzfidele Musik vom Balkan, eine herrlich versnobte englische Herzogin und ein Humpty Dumpty, das spricht wie unsere Kanzlerin: Simone Klinger (Regie) hat für die Kinder und Jugendlichen des «Kraut & Rüben»-Teams ein wuseliges, europäisches Wunderland geschaffen, das auch erwachsene Zuschauer magisch anzuziehen vermag (der heftigste Premierenapplaus und die lautesten Lacher jedenfalls kamen eindeutig von der Generation 30-plus).

Putzige Schweineschnauzen

Putzige Schweineschnauzen, gigantische Krummnasen, mümmelige Häschen-Gesichter, glattrasierte Eierköpfe und Traumvorhänge mit leuchtenden Grinsekatzen-Augen: Immer wieder beeindruckend, mit welcher Akribie in der Kulturwerkstatt gearbeitet wird. Vom luftig-leichten, poetisch schönen Bühnenbild bis zur abgefahrenen Maske - jedes Detail verrät die Begeisterung für das Theatermachen.

Fast schon beängstigend gut die schauspielerische Leistung des jungen Ensembles: Lange Dialoge mit den unsinnigsten Wortschöpfungen gelingen ebenso mühelos wie rasante akrobatische Einlagen oder stundenlanges, stures Stechschritt-Marschieren. Dass die Burschen und Mädchen bei aller Akribie auch noch richtig Spaß am Theaterspielen haben, ist in jeder Minute zu spüren. Otto Fritsch

Die nächsten Aufführungstermine von «Alice im Wunderland» im Theater Schauburg: Donnerstag, 3. Dezember und Freitag 4. Dezember (jeweils um 19.30 Uhr), Sonntag, 6. Dezember (15 Uhr), Freitag, 11. Dezember (10 Uhr) sowie Samstag, 12. Dezember und Sonntag, 13. Dezember (jeweils um 15 Uhr). Interessierte können an der Abendkasse Känguru-Tickets erwerben. Diese beinhalten einen Theaterbesuch in der Kulturwerkstatt für einen Erwachsenen und ein Kind zum Preis einer Erwachsenenkarte.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019