Igling
Wenn der Pfarrer auf Skiern steht

Wenn die Feuerwehr eigenhändig Feuer entfacht und Flammen züngeln lässt, wenn der Pfarrer mit seinen Schäflein Gruppenski fährt, dann ist Gaudi sicher. Ganz im Sinn der Katholischen Landjugend Igling, die das erste Winterdorffest vorbereitet hatte - mit Spaßwettkämpfen und Schwedenfeuer, mit Punsch und Chili.

Allerdings ging es in der Lechraingemeinde nicht allein um den sportlichen Wettkampf, sondern vor allem um Gemeinschaft. Das Fest startete deshalb auch im Pfarrsaal. In gemütlicher Runde, bei Kaffee und Kuchen kamen die Besucher schnell ins Gespräch. Die Jüngsten konnten sich im Nebenraum währenddessen winterliche oder auch närrische Masken ins Gesicht schminken lassen. Frisch gestärkt stürzten sich die Mutigen dann in das eiskalte Vergnügen. Mit blanken Händen musste Schnee in Eimer geschaufelt werden, ähnlich dem österlichen Eierlaufen wurden «Schneebälle» aus Styropor und Stanniol auf dem Löffel durch einen Hindernisparcours balanciert.

Schweißtreibend war es, den auf einem Schlitten sitzenden Partner durch den Schnee zu ziehen. Konzentration, Logistik und blinde Zusammenarbeit erforderten die Gruppenskirennen. Auch Pfarrer Johannes Huber, der sich eifrig an allen Wettkämpfen beteiligte, hatte dabei so seine liebe Not mit seinen Mitstreitern.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019