Wenn dem Hausherrn der Kragen platzt

Von Hans-Christian Rudolf Bad Hindelang Alt-Bauer Kaspar kämpft in der neuen Produktion des Bad Hindelanger Bauerntheaters gleich doppelt um seinen angestammten Platz im Hause. Als Tochter Liesl (Tanja Bertele) die Stube wischt, klammert er sich beinahe zärtlich an seinen Holzstuhl, um ihn vor dem energischen Besenschwung der jungen Dame zu schützen. Vor allem ärgert sich Kaspar jedoch darüber, dass er seinen Platz als Chef des Hauses an seinen Schwiegersohn Georg verloren hat. Der macht alles anders als ich, klagt Kaspar über den Mann seiner älteren Tochter Loni (Carolin Göhl), der den ganzen Bauernhof umbauen lässt. Und herrjeh! der Schorsch ist auch noch ein Reingeschmeckter vom Unterjoch. Das Volksspiel Kaspars Rache Ein guter Einfall von Franz Schaurer hat am Dienstag, 29. Juni, um 20 Uhr im Kurhaus Bad Hindelang Premiere. Wir spielen keine Klischees, sondern Szenen aus dem Leben, mit denen sich jeder identifizieren kann, beschreibt Regisseurin Cornelia Beßler das Konzept des Bad Hindelanger Bauerntheaters: Wir wollen weder belehren, noch einen reinen Schenkelklopfer auf die Bühne bringen. Unsere Stücke sollen gemütlich unterhalten, damit die Zuschauer leicht beschwingt nach Hause gehen. Als eine Art Gustl Bayerhammer aus dem Ostrachtal mit Nickelbrille und grauen Kotletten spielt Alfred Blanz den Bauern Kaspar, der das Regiment über den Hof an seinen Schwiegersohn Georg (Simon Blanz) abgeben musste. Zu allem Überdruss liest dem Hausherrn auf dem Abstellgleis auch noch seine Frau Annamirl (mit drohendem Zeigefinger Angelika Blanz) die Leviten. Als ihm sein Schwiegersohn erklärt dass alles, was alt ist, ein Graffl sei und im Hintergrund auch noch die Hauswand laut krachend einstürzt (Bühne: Christoph und Markus Kaufmann), platzt Kaspar der Kragen. Zusammen mit der listigen Magd Emerenzia (Christina Brutscher) stiehlt er den Firstbaum von der Baustelle, um Georg eins auszuwischen. Raffiniert verwirklicht das ungewöhnliche Gaunergespann Kaspars guten Einfall, so dass der alte Bauer am Ende doch noch zum gefeierten Helden wird. In weiteren Rollen sind in dem vergnüglichen Dreiakter Thomas Miller als verkaterter Knecht Quirin, Christian Haug als Schürzen jagender Maurermeister Alois sowie Johannes Gschwend als Zimmerermeister so dumm wie du bin ich schon lang Sepp zu sehen.

Noch vor fünf Wochen war die Truppe des Bad Hindelanger Bauerntheaters mit ihrem alten Stück Die listige Großmutter in Hanstedt zu Gast. Die Bayern kommen, hieß es in der kleinen Stadt bei Hamburg. Und die Begeisterung im Publikum war gigantisch, erzählt Cornelia Beßler. Dabei hatten die Bad Hindelanger mit dem Ausfall von Wolfgang Lakotta zu kämpfen, der die Rolle des snobistischen Reporters spielte. So hat der eigentlich für die Bühne zuständige Christoph Kaufmann während der Fahrt nach Norden den Text gelernt und den Reporter dann spontan und ohne Probe bravourös gespielt, erzählt die Regisseurin. Nach Christi Himmelfahrt war es dann allerhöchste Zeit, sagt Cornelia Beßler: In Windeseile mussten wir das neue Stück in Angriff nehmen. Aber ich bin das Risiko eingegangen, weil ich weiß, dass das alle hervorragende Schauspieler sind, die auf jeden Fall ihre Leistung bringen. Das Bad Hindelanger Bauerntheater spielt Kaspars Rache zunächst an folgenden Tagen (jeweils um 20 Uhr im Kurhaus): Dienstag, 29. Juni, Mittwoch, 7. Juli, Mittwoch, 28. Juli, Mittwoch, 4. August, Mittwoch, 11. August, Mittwoch, 18. August. Karten: Gästeinformation, Tel. (08324) 89270.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018