Westallgäu
Wegbegleiter für Familien

Vorbeugen ist besser als abwarten, bis Probleme auftreten, hat sich der Kinderschutzbund (KSB) in Lindenberg und Lindau gedacht - und reagiert: Von Mai bis Mitte November wurden vier ehrenamtliche Familienhelferinnen ausgebildet. Ihre Aufgabe: Familien mit mindestens einem Kind unter drei Jahren, oder bereits während der Schwangerschaft, begleiten und beraten. Helferinnen für Familien mit älteren Kindern gibt es bereits seit Jahren im Landkreis Lindau.

«Ich war skeptisch, ob sich jemand findet, der für dieses Projekt seine Freizeit opfert», sagt Angela Zander, Vorsitzende des KSB Lindenberg. Doch sie wurde fündig: Paula Kuntze, Franz Holz, Magdolna Fafula und Christine Becher ließen sich in 72 Stunden zu Familienhelfern ausbilden. «Mit Rollenspielen wurden Situationen gestellt, die die Helferinnen auf ihre Tätigkeit vorbereiteten», erläutert Geschäftsführerin Visnja Witsch.

Begleitung beim Arztbesuch

Laut Visnja Witsch sind die Helferinnen nicht nur Babysitter. Sie nennt sie Wegbegleiter. Hilfe beim Einkauf, Begleitung bei Arztbesuchen könnten entlasten. «So wollen wir Eltern unterstützen, die sich überfordert fühlen oder Rat suchen», so Witsch. Familienhelfer Franz Holz ergänzt: «Wir tischen keine perfekten Lösungen auf.

Wir regen Eltern an, darüber nachzudenken, wie sie Situationen stressfreier lösen können.»

Schon während der Schwangerschaft bieten die Helferinnen ihren Rat an. «Viele Eltern sind beim ersten Kind überfordert», sagt Visnja Witsch. Für sie gehe es etwa darum, im Vorfeld abzuklären, ob sie finanziell abgesichert sind oder welche Hebamme vor Ort ist.

Feste Einsatzzeiten haben die Familienhelfer nicht. Die Eltern entscheiden, wann sie Unterstützung brauchen. Bezahlen müssen sie dafür nichts. Den Kontakt mit den Helfern nehmen die Familien selbst auf. «Entscheidend ist, dass die Eltern freiwillig auf uns zu kommen», hebt Witsch hervor.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018