Kempten
Was tun in der vielen freien Zeit?

Das wars mit der oft hektischen Vorweihnachtszeit: Am heutigen Donnerstag ist Heiligabend und für viele Menschen ist nun erst einmal Ruhe angesagt. Wer an den Feiertagen und am Wochenende nicht arbeiten muss, den erwarten vier freie Tage. Für diejenigen, die noch ein paar Anregungen brauchen, was mit der freien Zeit anzufangen ist, hat die AZ einige Vorschläge zusammengestellt.

Für daheim

Stressig wars die letzten Wochen. Kein Wunder, wenn man da ein paar Tage lang einfach mal zuhause bleiben will. Und was tut man da? Ganz klar: Den Teller mit den letzten Plätzchen auf den Couchtisch stellen, sich selbst auf die Couch legen - und lesen. Die entsprechende Lektüre liegt bestimmt heute Abend unterm Christbaum. Die Büchereien nämlich haben über die Feiertage - bis auf die Pfarrbücherei St. Magnus, die am Sonntag von 9.45 bis 11.45 Uhr ihre Türen öffnet - geschlossen. Was sich daheim noch so anstellen lässt? Warum nicht mal wieder die ganze Familie zusammentrommeln und ausgiebige Spielenachmittage mit Mensch-ärgere-dich-nicht, Halma oder Canasta einlegen. Und wer nach Heiligabend schon genug Familienanschluss hatte, zieht sich einfach mit einem Hörbuch in eine ruhige Ecke zurück.

Für Aktive

Die vielen Plätzchen in der Vorweihnachtszeit und dann auch noch jede Menge Würstchen oder gar eine fette Gans an Heiligabend: Der ein oder andere nutzt die Feiertage bestimmt, um sich etwas Bewegung zu verschaffen. Das geht freilich

draußen: Passend zur Jahreszeit bietet sich natürlich das Eislaufen an. Das Kemptener Eisstadion hat am 25. Dezember von 14 bis 16 Uhr und am 26. und 27. Dezember jeweils von 9.30 bis 11 Uhr sowie von 14 bis 16 Uhr geöffnet.

drinnen: Wem es zum Eislaufen zu kalt ist, der kann die Weihnachtspfunde beim Schwimmen abtrainieren. Am ersten Weihnachtsfeiertag ist das Cambomare von 13 bis 21 Uhr sowie am zweiten Weihnachtsfeiertag von 9 bis 21 Uhr geöffnet.

draußen und drinnen: Ein bisschen Bewegung ja, aber bloß nicht zu viel: Wer sich für die Feiertage diese Devise ausgegeben hat, kann ja fröhlich mischen. Beispielsweise mit einem Spaziergang, der am Samstag zwischen 10 und 16 Uhr ins Allgäu-Museum führt oder am Freitag, Samstag und Sonntag zwischen 10 und 16 Uhr ins Allgäuer Burgenmuseum auf der Burghalde.

Für kulturell Interessierte

Kirchenkonzerte: Am Freitag wird im Rahmen der Reihe «Kirchenmusik in Konzert und Liturgie» um 10 Uhr in der Basilika die Pastoralmesse von F. X. Richter aufgeführt. Zur gleichen Zeit gibt es in der Stadtpfarrkirche St. Anton ein weihnachtliches Hochamt mit der «Großen Credo-Messe» von Mozart für Solisten, Kirchenchor St. Anton und Orchester unter der Leitung von Chordirektor David Wiesner.

Benefizkonzert: Der Jugendbeirat der Kinderhilfsorganisation «Aktion Lebensträume» veranstaltet ein solches am Samstag ab 20 Uhr im Klecks. Dabei ist die Gruppe Rhytm Police Einlass ist ab 19.30 Uhr.

Für Fans der Stadtgeschichte

Stadtführungen Eine solche findet am Samstag ab 11 Uhr statt. Treffpunkt ist bei der Tourist-Information am Rathausplatz 24. Um das Thema «Zunftwesen im alten Kempten» geht es dann bei einer weiteren Führung am Sonntag. Los geht es mit Führerin Eva Günther um 14 Uhr am Allgäu-Museum.

Für Kinder

Sind die lieben Kleinen mit Eislaufen und Schwimmen nicht zufrieden, könnte sich am Samstag und Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr ein Besuch im Allgäu-Museum lohnen. Dort dreht sich bei den Drechsler-Tagen alles ums Holz. Und an der Drechselbank dürfen Erwachsene und Kinder selbst Hand anlegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018