Waaler Räte für Bürgerhaus-Bau

Waal(maf). - Nach vielen Diskussionen haben sich die Waaler Räte nun entschieden: Der Marktgemeinderat befürwortete bei seiner Sitzung am Montagabend grundsätzlich den Bau eines Dorfgemeinschaftshauses in Emmenhausen (wir berichteten) und will demnächst einen Architekten mit der offiziellen Planung beauftragen. Die Emmenhausener haben sich bereit erklärt, rund 8000 freiwillige Arbeitsstunden für den Bau des Vereinsheimes mit Schießständen und Veranstaltungssaal zu leisten, so dass das Vorhaben die Gemeinde noch etwa 320000 Euro kosten würde. Katrin Mohrenweis, Waaler Rätin und Mitglied des Arbeitskreises Dorfgemeinschaftshaus, erläuterte dem Gremium und den zahlreichen Zuhörern im Sitzungssaal nochmals den Stand der Dinge: In den vergangenen Monaten habe der Arbeitskreis zum einen alle Emmenhausener nach ihrer Meinung zum Dorfhaus-Projekt und nach ihrer Bereitschaft befragt, beim Bau eines Heimes für den Ortsteil und alle seine Vereine mitzuhelfen. 'Die Stimmung im Dorf ist sehr gut. Wir sind überzeugt, dass wir das Haus brauchen und dass wir das schultern können', so Mohrenweis. Zum anderen hätten örtliche Baufachleute in ihrer Freizeit eine Planung ausgearbeitet sowie die Kosten und die notwendigen freiwilligen Arbeitsstunden für das Vorhaben kalkuliert. Ergebnis dieser Vorarbeiten sind, neben umfangreichen Zahlenwerken, zwei Planungsvarianten, über die der Marktgemeinderat nun entscheiden sollte. Abhängig von der verschiedenen Anordnung und Aufteilung der Räumlichkeiten auf die Geschosse des Hauses würde eine Variante die Gemeinde gut 423000 Euro kosten, die einfachere Planung komme auf 319000 Euro, so die Kalkulation des Arbeitskreises. Doch bevor Bürgermeister Josef Demmler ein Abstimmungsergebnis verkünden konnte, entzündete sich wieder einmal eine lebhafte Diskussion an diesem Projekt. Demmler und mehrere andere Ratsmitglieder lobten das Engagement der Emmenhausener und plädierten dafür, das Vorhaben nun anzugehen.

'Wir dürfen das jetzt nicht bremsen und nicht zerreden', so unter anderem Christa Völk. Andreas Schmid und Helmut Greisl wiesen dagegen darauf hin, dass die Marktgemeinde vor allem durch den Kanalbau derzeit finanziell sehr schlecht da stehe und der Bau des Dorfhauses andere wichtige Projekte wie Straßensanierungen oder ein neues Waaler Feuerwehrhaus weiter verzögere. Eine ganze Reihe von Kritikpunkten und offenen Fragen brachte Anton Guggenmos gegen das Bürgerhaus vor. Er zweifelte an der Kostenkalkulation ebenso wie an der Notwendigkeit eines Vereinsheimes dieser Größe für Emmenhausen. Auch sei offen, wie die von den Dorfbewohnern angekündigten freiwilligen Arbeitsstunden juristisch und versicherungsrechtlich zu bewerten sind. Außerdem müsse nach dem Bau auch ein geeignetes Betreibermodell gefunden werden und von den Vereinen müsse ein Teil des Gemeindezuschusses wieder als Miete oder Benutzungsgebühr zurückfließen. Mohrenweis wies auf die sorgfältigen Planungen und Erhebungen des Arbeitskreises hin. Außerdem sei geplant, einen Betreiberverein zu gründen, dem alle Vereinigungen, die das künftige Haus nutzen, angehören. Bei der Abstimmung sprachen sich schließlich bis auf Guggenmos alle Räte für die günstigeren Variante aus und befürworteten damit grundsätzlich das Emmenhausener Projekt. Laut Bürgermeister Demmler soll nun demnächst mittels einer beschränkten Ausschreibung ein Architekt gesucht werden, der das Vorhaben offiziell plant und koordiniert. Wann letztendlich Baubeginn ist, steht trotz des Beschlusses noch in den Sternen. Denn selbst wenn das Bürgerheim in den Haushaltsplan 2004 der Marktgemeinde aufgenommen wird, 'ist es eine andere Frage, ob der dann auch genehmigungsfähig ist', so Dr. Christian Alex.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018