Vorsicht! Viel Wild auf den Straßen

Füssen/Ostallgäu | az | Autofahrer müssen derzeit mit Wild auf den Straßen rechnen. Die Füssener Polizei meldet drei Wildunfälle, bei denen eine Person verletzt wurde.So fuhr in der Nacht auf Dienstag gegen 1 Uhr ein 30-Jähriger mit seinem Auto von Hopfen in Richtung Hopferau, als kurz nach der Abzweigung Hopferwald ein Reh auf der Fahrbahn stand. Der Mann wich dem Tier mit seinem Wagen aus, der von der Straße abkam und sich überschlug. Bei dem Unfall erlitt der 30-Jährige einen Schlüsselbeinbruch, sein Beifahrer blieb unverletzt. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 1000 Euro.

Am Montag gegen 21.50 Uhr war ein Autofahrer von Hopferau in Richtung Füssen unterwegs. Als ein Fuchs über die Straße lief, leitete der 29-Jährige eine Vollbremsung ein - sein Pkw rutschte von der Straße und fuhr über ein Verkehrszeichen. Schaden: rund 1000 Euro.

Mit Auto gegen Hirschkuh

Mit einer Hirschkuh stieß der Wagen einer Autofahrerin abends auf der Bundesstraße 17 nahe der Abzweigung Drehhütte zusammen. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf etwa 8000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019