Röthenbach
Vorliebe für Italien

Ihren 95. Geburtstag feierte im Josefsheim in Röthenbach-Oberhäuser Katharina Wagner, geborene Schlachter. Glückwunschschreiben sandten der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer sowie Landrat Elmar Stegmann. Die Musikkapelle Röthenbach mit Dirigent Rudi Giselbrecht überraschte die Jubilarin mit einen Ständchen.

Katharina Wagner ist in Lindenberg geboren und dort mit drei Geschwistern aufgewachsen. Nach der Schulzeit lernte sie Verkäuferin im ehemaligen Lindenberger Lebensmittelgeschäft BMA. Einige Jahre war sie auch im Lindenberger Bahnhof am Fahrkartenschalter tätig. Anschließend wurde die Strickerei Spieler und Hauber in Lindenberg ihr Arbeitsplatz.

1951 schloss sie in Lindenberg mit Josef Wagner den Bund der Ehe. «Danach machte ich viele Jahre Heimarbeit für Spieler und Hauber», erzählt sie.

Zu ihren Hobbys zählen das Stricken und Häkeln und früher das Reisen, «mit Vorliebe nach Italien». Im Josefsheim, wo sie seit 2007 wohnt, frönt sie besonders dem Kartenspiel. «Da spielt sie jeden Tag am Kartlerstammtisch im Café des Hauses am liebsten das 66 er Spiel» , bescheinigt Heimleiter Alexander Unold.

Katharina Wagner ist Mutter von zwei Kindern, hat drei Enkel und zwei Urenkelinnen. In das Josefheim gezogen ist sie aus gesundheitlichen Gründen und weil sie in der Nähe von Tochter Inge und Schwiegersohn Georg Hahn ist, die in Oberhäuser wohnen. «Da haben sie nicht weit, mich zu besuchen», erklärt die Geehrte. Die Feier fand im Café im Josefsheim statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019