Von Markus Brändle

Von Markus Brändle, Memmingen - Der Stadtentwicklungsprozess 'Perspektive Memmingen' tritt in eine entscheidende Phase. Dies betonten die dafür Verantwortlichen, als sie in einer Pressekonferenz die 'Schlüsselprojekte' sowie einen 'Aktionsplan 2004' vorstellten. Der Maßnahmenkatalog, der dem Stadtrat in einer mehrstündigen Klausursitzung bereits am 10. Mai vorgestellt worden war, reicht von einem 'Fitnessprogramm für Memminger Geschäfte' über ein 'Jugendcafé Altstadt' bis hin zu einem Architektenwettbewerb für das Schrannenplatz-/Elsbethenareal. 143 strategische Ziele und 222 Projektideen in acht Handlungsbereichen listet der Aktionsplan auf, der die Stadt Memmingen 'für die nächsten 15 Jahre' entwickeln soll, wie Wolfgang Grubwinkler von der federführenden Agentur 'Identität & Image' in Eggenfelden erläuterte. 'Die Lebensqualität in Memmingen zu steigern und die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts langfristig zu sichern' ist erklärtes Ziel der 'Perspektive Memmingen', die vergangenes Jahr ihre Arbeit aufgenommen hat und an deren Leitbild sich Planen und Handeln in der Stadt orientieren soll. Oberbürgermeister Dr.

Ivo Holzinger lobte die Grundzüge dieses Leitbildes, das nicht zuletzt die Stärkung der Innenstadt 'als vitales Zentrum' in den Blickpunkt rückt. Vorgestellt wurden als Nahziele unter anderem: Fitnessprogramm für Memminger Geschäfte (Ladengestaltung, Schaufenster, Werbung) in Verbindung mit einer Service-Woche, in deren Verlauf sich die Innenstadt-Betriebe als 'großes Einkaufszentrum mit herausragendem Service' präsentieren sollen Gesamtkonzept Schranne/Elsbethenareal (Ausstellung im Rahmen der Architekturwoche vom 9. bis 17. Juli, begleitendes Bürgerforum und städtebaulicher Wettbewerb) Jugendcafé Altstadt (Haus der Jugend mit städtischem Sozialarbeiter als Anlaufstation für Beratung) Bürgerhilfsstelle im sozialen Bereich (zentrale Servicevermittlungsstelle in Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur) 'Haus' der Wirtschaft als 'virtuelle' Zusammenführung aller Akteure der Wirtschaftspolitik (IHK, Handwerkskammer, mm-Marketing, Werbegemeinschaft, Agentur für Arbeit) Wirtschaftsportal im Internet Private Hochschule (Nischenprofile für Memmingen herausfinden; federführend soll hier Prof. Dieter Buchberger sein) Zitat Man darf nicht ungeduldig sein. Alles braucht seine Zeit.} Petra Beer (Lokale Agenda 21) zum Fortschritt der 'Perspektive Memmingen' Jochen Paul (mm-Marketing) und Petra Beer (Lokale Agenda 21) warben um Verständnis dafür, dass der Stadtentwicklungsprozess nach gut eineinhalb Jahren Arbeit noch nicht mehr greifbare Ergebnisse präsentieren kann. Während Paul ebenso wie OB Holzinger und Koordinator Grubwinkler auf die Notwendigkeit eines ausgereiften Gesamktonzeptes hinwiesen, äußerte Manfred Neun namens der Wirtschaft Verständnis für eine in der Bevölkerung allmählich aufkommende Ungeduld hinsichtlich konkreter Ergebnisse.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018