Marktoberdorf
Vom Tiger zum Bettvorleger

Einen versöhnlichen Abschluss der Vorrunde wollen die Bezirksoberliga-Handballer des TSV Marktoberdorf erreichen, wenn sie heute Abend in Murnau antreten (17.30 Uhr). Der Gastgeber überzeugte bislang nicht (4:16 Punkte), wodurch sich die Marktoberdorfer ihrerseits Siegchancen ausrechnen. Am Sonntag, 13. Dezember, stehen sich in einem Nachholspiel die Frauen des Tabellenführers Marktoberdorf und Pullach (7.) gegenüber (Anpfiff 14 Uhr, Halle an der Hauptschule).

Als Tiger gesprungen, als Bettvorleger gelandet - so ungefähr lässt sich die Lage der Handball-Männer kurz vor Halbzeit der Runde beschreiben. Mit mageren sieben Zählern belegen sie den viertletzten Rang (7:13 Punkte). Da wird das Spiel in Murnau zu einer Pflichtaufgabe, denn nur mit einem Sieg können sich die Spieler um das Trainerduo «Uffze» Schmid und Jan Fürstenberg von der Abstiegszone entfernen.

Zusätzlichen Kummer bereitet das schon länger anhaltende Verletzungspech: Neben Huttner (Muskelfaserriss) fallen wohl auch Jan Fürstenberg (Hüftverletzung) und Alex Braml (überdehnte Bänder im Fußgelenk) aus. Angeschlagen ist weiterhin Kapitän Thomas Meier.

Mit einer wie jüngst in Sonthofen gezeigten Energieleistung und einem ausgezeichnet haltenden Torwart Meirose dürften die Marktoberdorfer jedoch auch in Murnau zu Punkten kommen.

TSV Marktoberdorf: Meirose, Heydeck, Nuscheler, Geiger, Kutsche, Göttlicher, Meier, Schaad, Löchle.

Doppelbelastung für Gegner

Am Sonntag empfangen die Frauen des TSV den SV Pullach. Für die Gäste wird dies ein hartes Wochenende, denn sie müssen bereits am Tag zuvor beim Tabellendritten Fürstenfeldbruck antreten. Trotz dieser Doppelbelastung darf die Mannschaft nicht unterschätzt werden. In der vergangenen Saison waren die Ergebnisse wechselhaft. Einmal gab es einen Sieg, einmal eine Niederlage und dies immer mit geringen Tordifferenzen.

Auch der knappe Sieg von Oberhausen gegen Pullach vor einer Woche zeigt, dass es nicht einfach werden wird. Marktoberdorf will jedoch die Spitze verteidigen.

Dem TSV-Trainerduo Wolfram Czernoch und Gerti Kustermann steht der gesamte Kader zur Verfügung.

TSV Marktoberdorf: Jasmin Rudat, Ivonne Schneider, Caroline Trinkwalder, Gesine Ziegler, Katharina Seelos, MarionTille, Eva-Maria Nuscheler, Sophie Kube, Alexandra Schneider, Simone Ried, Linda Bedenik, Sarah Puttner, Verena Nuscheler.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019