Füssen
Vom Allgäu in die jordanische Wüste

Es mutet an wie ein Faschingsscherz: 1111,11 Euro darf das Auto für die Allgäu-Orientrallye höchstens wert sein. Das Startgeld beläuft sich auf 111,11 Euro und die Übernachtung darf im Schnitt nicht mehr als 11,11 Euro kosten - erster Preis ist dabei ein Kamel.

Als Diplom-Reitlehrerin Anja Stechele von dieser Rallye erfuhr, war für sie klar, dass sie teilnehmen will. Denn gedacht ist diese Rallye als spaßige Alternative zur Rallye Dakar. Die Verwirklichung ihres Traums zog sich allerdings hin. Denn Probleme bereitete ihre Mutter. Sie hatte zwar nichts gegen eine Teilnahme. Aber sie sollte ihr rund 19 Jahre altes Auto - einen Subaru - spenden. Die Teilnahmebedingungen verlangen nämlich, dass alle im Ziel ankommenden Autos für einen guten Zweck in Jordanien, dem Ziel der Rallye, versteigert werden.

Doch jetzt ist es so weit. Sie erhält das alte Auto. Nun galt es, einen Partner zu finden, den die 44-jährige Anja in Bernhard Hämmerle fand. Mit ihm kann sie sich nun Startnummer 49 unter dem Teamnamen «König Ludwigs Kamelfänger» auf das Abenteuer einlassen.

102 Teams und rund 560 Teilnehmer aus vielen Ländern gehen am 30. April von Oberstaufen aus an den Start. Zu ihrem Team gehören mit einem weiteren Fahrzeug zwei Ärzte aus Luzern. Stechele denkt inzwischen darüber nach, ob nicht Automechaniker statt Ärzte besser gewesen wären. Nun ruhen ihre Hoffnungen auf Kopiloten Hämmerle.

Das erste Ziel ist Füssen, danach geht es recht schnell über Österreich, Italien, Slowakei, Kroatien, Bosnien, Türkei und Syrien nach Jordanien. Schnelligkeit ist jedoch nicht oberstes Ziel. Denn es gilt, unterwegs bestimmte Aufgaben zu bestehen. So kam es früher schon mal vor, dass man in irgendeinem Land sein Auto mit einem Polizisten fotografieren musste. Pro Tag dürfen maximal nur sechsmal 111 Kilometer gefahren werden, wobei Autobahnen oder Mautstraßen tabu bleiben.

Auch Navigationsgeräte dürfen nicht eingesetzt werden. (wgö)

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019