Marktoberdorf
Vier Mal genau ins Gold

Zwölf Mal standen die Sport-Bogenschützen der FSG Marktoberdorf bei den schwäbischen Hallenmeisterschaften in Memmingen auf dem Treppchen: Vier Mal ganz oben als Meister, drei Mal als Vizemeister und fünf Mal mit der Bronze-Medaille. Hinzu kamen jeweils zwei weitere gute vierte und fünfte Plätze.

In der Juniorenklasse A glänzte Christian Hieber mit einem Traumergebnis von 550 Ringen und holte Gold. Bruno Kraut wuchs ebenfalls über sich hinaus und erzielte mit 544 Ringen ebenfalls den Titel eines schwäbischen Meisters in der Schützen-Altersklasse.

Mannschaftsgold holte sich die 13- und 14-jährigen Simon Kiechle, Katharina Fumian und Dominik Schorn mit insgesamt 1309 Ringen. Das glänzendste Mannschaftsgold ging jedoch an die Junioren A der FSG Marktoberdorf. Christian Hieber, Florian Remer und Stefan Kujan verwiesen die nachfolgenden Mannschaften mit großem Abstand auf die Plätze. Das Gesamtergebnis von 1573 Ringen lässt bayernweit aufhorchen.

Schwäbische Vizemeister wurden Nico Mayr in der Jugendklasse, Laura Bittner in der Juniorenklasse weiblich sowie die Jugendmannschaft der FSG mit Nico Mayr, Stefan Riedl und Fabian Bihl. Die weiteren Podiumsplätze mit dritten Plätzen eroberten sich Katharina Fumian (Schüler A w), Simon Kiechle (Schüler A), Stefan Kujan (Junioren A), Tanja Lutz (Junioren A w) sowie die gemischte FSG-Junioren-Mannschaft II mit Laura Bittner, Tanja Lutz und Benjamin Möller.

Hervorzuheben sind der sehr gute vierte Platz des zehnjährigen Marvin Rechmann in der Schülerklasse B, der vierte Platz von Florian Remer, die fünften Plätze von Stefan Riedl und Benjamin Möller und von Daniel Kraus in der Jugendklasse, der nur einen Ring hinter seinem Mannschaftskollegen Fabian Bihl das Mannschaftsergebnis abgesichert hatte.

Die Grünweißen aus Marktoberdorf wurden zudem durch Armin Schweiggart und Stephan Remer vertreten. Die Leistung von Stephan Remer ist ganz besonders zu würdigen. Der Vereinsübungsleiter und Betreuer war bereits am Tag zuvor und am frühen Sonntagmorgen zusammen mit Walter Schilhansl für seine Schützlinge unermüdlich an der Schießlinie im Einsatz und musste anschließend selbst noch schießen. Sein Ergebnis in der sehr starken Gruppe der Alterklassen-Schützen mit 503 Ringen und dem zehnten Platz war eine Energieleistung, die von den 20 jungen und älteren Sportlerfreunden der FSG mit großer Anerkennung bejubelt wurden.

Unangefochten vorn

Die beiden Meister Christian Hieber und Bruno Kraut stellen auch in der laufenden Saison der Oberliga Bayern Süd zusammen mit Martin Höß, Stefan Kujan und Florian Remer die Spitzenmannschaft, die zurzeit die Tabelle mit 27:1 Punkten unangefochten anführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018