Schrattenbach
Viel Zeit für Übungen und Ausbildung aufgewendet

2Bilder

Von insgesamt elf Einsätzen im Jahr 2009 berichtete Kommandant Leonhard Burger in seinem Tätigkeitsbericht bei der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schrattenbach. Zu einem Brandeinsatz, acht technischen Hilfeleistungen sowie zwei Sicherheitswachen rückten die Feuerwehrler aus.

Über das Jahr waren die 50 Aktiven insgesamt 1480 Stunden im Einsatz. Der Übungsschwerpunkt lag dabei auf der technischen Hilfeleistung für Verkehrsunfälle, sowie dem Einsatz von Schaummitteln, da in diesem Bereich die Einsätze für die Wehr immer mehr zunehmen, so der Kommandant. Insgesamt wurden 2009 zwölf Funk-, 15 Gruppen-, eine Gemeinschafts-, eine Alarm- und eine Gesamt- sowie eine Landkreis überschreitende Übung mit den Nachbarwehren Ittelsburg und Ziegelberg aus dem Unterallgäu absolviert. Derzeit stehen acht Jugendliche in der Ausbildung.

Besonders stolz war der Kommandant auf die Junggruppe, die in diesem Jahr unter 41 teilnehmenden Mannschaften den dritten Platz beim Oberallgäuer Jugendleistungswettbewerb erringen konnte. Dafür gab es ein dickes Lob von Kreisbrandmeister Konrad Müller.

An solchen Erfolgen könne man sehen, dass sich die kontinuierliche Jugendarbeit auszahle, sagte er.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019