Viehweidegraben in Trauchgau wird ausgebaut

Halblech (ars). - Der Gemeinderat Halblech beschäftigte sich in seiner jüngsten Sitzung mit dem Ausbau von Wildbächen. Dabei spielte vor allem der Viehweidegraben in Trauchgau eine Rolle. Wie Bürgermeister Bernd Singer informierte, plane der Freistaat Bayern, vertreten durch das Wasserwirtschaftsamt Kempten, den Ausbau des Viehweidegrabens als naturnahe Gewässerstrecke auf einer Länge von rund 670 Metern. Der Ausbau, der 2005 beginnen soll, erfolgt mit Wasserbausteinen an Böschung und Sohle. Auf eine durchgehende Befestigung der Sohle könne nicht verzichtet werden. Im Rahmen des Ausbaus werden zwei Wirtschaftswegebrücken und zwei Überfahrten für die Erschließung der Grundstücke erstellt. Im weiteren Verlauf des Stellgrabens werden im Mündungsbereich in die Trauchgauer Ach rund 60 Meter Rohrleitung entfernt, so dass auch hier ein natürliches Bachbett mit Überfahrt entstehen soll.

Ökologisch aufgewertet Durch diesen notwendigen Ausbau wird der Ortsteil Trauchgau vor Hochwasser besser geschützt, da bisher durch das fehlende Bachbett ein kontrolliertes Abfließen nicht möglich war. Auch wird der Bachlauf auf einer Länge von 800 Metern ökologisch aufgewertet und durch die Wiederherstellung des Gewässerbettes die biologische Wirksamkeit des Baches wiederhergestellt. Diese naturnahe Umgestaltung dient als Ausgleichs- und Ersatzmaßnahme für den Eingriff beim Ausbau des Jungholzgrabens. Die Gesamtkosten werden auf 300000 Euro geschätzt und vom Freistaat Bayern getragen. Die Gemeinde hat einen Kostenanteil von zehn Prozent zu erbringen. Der Freistaat Bayern trägt auch die Unterhaltslast für das ausgebaute Gewässer. Der Gemeinderat stimmte dem Vorhaben einstimmig zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018