Tettnang
Vermißte Bergsteiger sind Lehrer in Tettnang

Die beiden auf der Zugspitze vermissten und vermutlich tödlich verunglückten Bergsteiger sind Lehrer am Montfort-Gymnasium in Tettnang. Die zwei Bergsteiger gelten als verantwortungsbewusst und bergerfahren. Sie sind Mitglieder der Sektion Ravensburg des Deutschen Alpenvereins, wie Markus Braig, Vorsitzender der DAV-Sektion Ravensburg bestätigte.

Einer der Lehrer war auch als Tourenführer beim DAV-Lindau aktiv, wie es auf der Alpenvereins-Homepage zu entnehmen ist.

Die beiden im Zugspitzgebiet vermissten Bergsteiger waren vor mehr als einer Woche bei einem Abstieg vom Jubiläumsgrat zur Alpspitze verschwunden.

Die Polizei vermutet, dass sie im unzugänglichen Nordteil des Jubiläumsgrats abgestürzt sein könnten und unter Schneemassen begraben liegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019