Verbot fürs Verbot: Handys wieder erlaubt

Altusried(bec). - Gerade mal einen Tag lang waren Handys an der Altusrieder Volksschule verboten. Jetzt ist das generelle Tabu schon wieder hinfällig: Die Regierung von Schwaben und das Kultusministerium schalteten sich gestern ein und erteilten der Schule mit ihrem Verbot eine klare Absage. Die Volksschule verschickt heute ein entsprechendes Schreiben an die Eltern. (siehe Bayern) Schon am Montag hatte das Ministerium die Änderung in der Schulordnung für nichtig erklärt. Denn die Sicherheit der Kinder auf dem Schulweg, betonte dessen Sprecher Peter Brendel, habe Vorrang vor den Ängsten eines einzelnen Lehrers, der sich vor den Strahlen von Schüler-Handys fürchtet. 'Anscheinend hat das Thema im Ministerium große Wellen geschlagen', sagte der Konrektor der Altusrieder Schule, Hermann Danner.

Und nicht nur da: Bei vielen Medien stieß das Handyverbot in jüngster Zeit auf reges Interesse. Ob Radio, Fernsehen oder Zeitungen - überall war die Grund- und Hauptschule mit ihrer neuen Schulordnung Thema. 'In zwei Lehrerkonferenzen wurde das Verbot besprochen', erklärte Danner. Da ein Appell an die Schüler, ihre Handys im Unterricht nicht zu benutzen, nicht gefruchtet habe, habe man sich zu dem Verbot entschlossen. 'Natürlich haben die Lehrer aus verschiedenen Motivationen heraus abgestimmt', räumte Danner ein. Jedoch sei man davon ausgegangen, dass man mit der Unterrichtsstörung ein gutes Argument habe. Für die Regierung von Schwaben und das Kultusministerium offensichtlich nicht gut genug: Heute versendet die Schule ein Schreiben an die Eltern, das laut Danner Schulleitung und Regierung von Schwaben erstellt haben. Inhalt: Die neue Regelung, die Handys auf dem Schulweg und in den Taschen der Schüler wieder erlaubt - sofern der Unterricht nicht gestört wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018