Unglückliche Niederlagen

Kempten-Sankt Mang (pu). - Durchwachsen ist die Bilanz der Kotterner Tennisspieler aus den letzten beiden Spieltagen. Die Herren 40 als ranghöchstes Team verloren in der Bayernliga gleich zwei Mal. Herren 40 verpassen Sensation: Beim Bayernliga-Spitzenreiter Bad Wiessee kassierte der TSV Kottern eine 2:7-Niederlage. Mannschaftsführer Oliver Duchardt konnte als einziger im Einzel punkten. Im Doppel gewannen ebenfalls Oliver Duchardt an der Seite mit Dr. Kai Zöllner die Punkte für Kottern. Alle anderen Partien waren eng umkämpft, doch letztlich musste der TSV neidlos anerkennen, dass der Gastgeber überlegen war. Als Aufsteiger in diese Liga musste man mit einer solch hohen Niederlage aber fast rechnen. Drei Tage später empfingen die Kotterner zuhause den Mitspitzenreiter TC Unterhaching. Sichtlich erholt von der Niederlage gegen Wiessee blickten die Kotterner nach Einzel-Siegen von Oliver und Uwe Duchardt sowie Michael Frank auf einen 3:3-Zwischenstand. Eine Sensation schien sich anzubahnen, als alle drei Kotterner Doppel ihren ersten Satz gewannen. Michael Frank/Karl-Heinz Hohenacker machten als erste den Sack zu. Jung/U. Duchardt und Kopetschke/ O. Duchardt mussten nach Verlust des zweiten Satzes die Entscheidung über Sieg oder Niederlage im dritten Satz suchen.

Unglücklich gingen beide Partien verloren - eine sogar erst im Tie-Break. Herren 50 im Höhenflug: Absolut überlegen und auch in der Höhe verdient mit 9:0 gewannen die Kotterner in der Bezirksliga beim TC Lindenberg. Hochmotiviert durch den Sieg letzte Woche gegen den Lokalrivalen TC Kempten gingen die TSVler zu Werke. Schnell stand es nach den ersten drei Einzeln 3:0, nachdem Victor Hauke 6:1, 6:2, Manne Osterlehner 6:1, 6:1 und Debütant Gerhard Zaschke 6:3, 6:0 gewannen. Souverän gewannen auch Karl-Heinz Hohenacker 6:0, 6:1, Ed Mc Corkle 6:0, 6:2 und Peter Lenz 6:3, 6:3 ihre Spiele. Da auch die drei Doppel von den Kotternern beherrscht wurden, stand am Ende ein hohes, aber gerechtes 9:0 zu Buche. Herren 30 ohne Glück: Auch für die Herren 30 stand ein Auswärtsspiel auf dem Programm - und zwar beim Spitzenreiter TC Deisenhofen. Knapp und etwas unglücklich verlor der TSV mit 4:5. Für den Gastgeber spielten auf Platz eins und zwei zwei Österreicher, gegen die Michael Pfanzelt und auch Alex Swatosch keine Chancen hatten. Albi Botzenhardt verlor knapp 6:7, 4:6. Besser erging es Dr. Martin Bauer und Peter Lerf, die ihre Spiele jeweils im dritten Satz für sich entscheiden konnten. Markus Homanner gelang ein perfektes Spiel; er schickte seinen Gegner 3:6, 2:6 vom Platz. Somit stand es 3:3 nach den Einzeln. Leider konnte nur das Doppel Kopetschke/ Botzenhardt punkten. Das Einser Doppel war wieder chancenlos und Lerf/Dr. Bauer unterlagen knapp jeweils 3:6.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018