Oberostendorf
Überraschende Wende in Oberostendorf

Mit einer handfesten Überraschung endete die Sitzung des Oberostendorfer Gemeinderates zur künftigen Nutzung des alten Schulhauses: Die im vergangenen Sommer geschlossene Schule wird zwar wie geplant zum neuen Sitz der Gemeindeverwaltung umgebaut. Aber der seit Langem als weiterer Untermieter gehandelte Musikverein zieht nicht mit ein. Die Platzprobleme der Kapelle sollen noch in diesem Jahr mit einem Anbau an das Vereinsheim gelöst werden.

Obwohl sich Bürgermeister Karl Fischer in der Vergangenheit immer für eine Unterbringung der Musikkapelle in der alten Schule ausgesprochen hatte, stimmte er nun wie die große Mehrheit des Gemeinderates (zehn zu drei Stimmen) gegen eine Erweiterung der Schule um einen großen Proberaum für den Musikverein.

«Die Musik ist im Vereinsheim besser aufgehoben», betonte Fischer. Der Standort alte Schule eigne sich wegen der zu erwartenden Lärmschutzprobleme und mangelnder Parkplätze leider doch nicht für die Kapelle. Die neue Lösung für den Musikverein - ein großzügiger Anbau an das bestehende Vereinsheim am Ortsrand - ist im Grunde ein alter Hut: Schon vor Jahren wurde diese Möglichkeit im Gemeinderat diskutiert - und vom Musikverein stets abgelehnt, weil man im Ortskern bleiben wollte.

Verständlich, dass der Gemeinderat und Musikvereins-Vorsitzende, Anton Trautwein, die neue Entscheidung nicht eben mit Begeisterung aufnahm. Seiner Meinung nach wurde damit auch die Chance vertan, den Ortskern neu zu beleben.

Wie schwierig es war, überhaupt einen Grundsatzbeschluss zu fassen, zeigte die «kostenfreie» Diskussion der vorgestellten Varianten - weder zum Umbau der Schule noch zum Anbau an das Vereinsheim wurden Summen genannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019