Memmingen
TVM verliert Allgäu-Derby

Nach der desolaten Vorstellung bei der Niederlage in der Vorwoche gegen München Basket wollten die Oberliga-Basketballer des TV Memmingen im Allgäu-Derby gegen die DJK Kaufbeuren Wiedergutmachung betreiben. Am Ende stand trotzdem eine knappe Niederlage.

Bereits das Hinspiel war an Dramatik und Spannung kaum zu überbieten; waren die Maustädter doch nach Verlängerung mit 109:106 erfolgreich. Diesmal aber behielten die Ostallgäuer knapp mit 82:80 die Oberhand, wodurch sich die Memminger noch weiter von der Tabellenspitze entfernen.

Konzentrierte Gastgeber

Gegen sehr sehr konzentrierte und kampfstarke Gastgeber taten sich die Memminger Korbjäger schwer. Nach zwischenzeitlichem 4:9-Rückstand kämpfte sich der TVM wieder bis auf 11:12 heran. Beim Stand von 14:19 dann ein 10:0-Lauf bis Ende des ersten Spielviertels, sodass die Memminger mit 24:19 die Nase vorn hatten.

Bis zum 35:24 hatten dann die Gäste weiterhin das Spiel im Griff, bis die Partie wieder kippte und die Kaufbeurer sich Punkt um Punkt herankämpften und bis zur Halbzeitpause wieder mit 43:41 die Führung übernahmen.

Das dritte Spielviertel gehörte ebenfalls dem Aufsteiger aus Kaufbeuren. In dieser Phase unterliefen den Maustädtern einige einfache Fehlpässe, die zu unnötigen Ballverlusten führten. Mit einem 53:62- Rückstand ging es dann für den TVM ins Schlussviertel. Doch ein weiteres Mal drehte das Spiel. Erfolgreiche Distanzwürfe von Steffen Probst und Frank Wassermann verkürzten immer weiter den Rückstand; die Verteidigung stand zu diesem Zeitpunkt auch gut. Zwei Minuten vor Ende des Spiels waren die Memminger dann wieder in Führung und behielten diese bis in die letzte Minute (78:74).

Mit zwei erfolgreichen Würfen waren die Gastgeber wieder in Front, bevor der TVM mit zwei erfolgreichen Freiwürfen wieder die Führung übernahm (80:79). Ein glücklicher Dreipunktwurf der Gäste, ein unüblicher Treffer aus der Distanz mit Brett, brachte die Kaufbeurer wieder auf die Siegerstraße. Die letzten dem TVM zugesprochenen Freiwürfe verfehlten einige Sekunden vor dem Ende das Ziel, sodass die Gastgeber das Spiel mit 82:80 für sich entscheiden konnten. In einer Partie, die eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte, fehlte so dem TVM am Ende das Glück.

Vorschau Am kommenden Wochenende ist spielfrei. Am 20. Februar um 18.45 Uhr ist dann der Tabellenvorletzte TuS Fürstenfeldbruck in Memmingen zu Gast.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019