Bad Grönenbach
Turnhalle wird saniert

Mit der energetischen Sanierung der Schulturnhalle und der Neugestaltung des Pausenhofs der Hauptschule nimmt der Schulverband Bad Grönenbach zwei große Projekte in Angriff. «Die Sanierung der Schulturnhalle ist eines der großen Projekte im Landkreis, die durch das Konjunkturpaket II gefördert werden», erläuterte Bürgermeister Bernhard Kerler in der jüngsten Sitzung des Verbands.

Im Wesentlichen sollen energetische Verbesserungen im Dachbereich und der Außenfassade durchgeführt werden. Ein Foyer soll den Durchgang zwischen Schule und Turnhalle verbinden. Zur Verbesserung der klimatischen Bedingungen ist eine spezielle Kalt- und Warmluftführung geplant. Die Gesamtkosten für die Renovierungsmaßnahmen sollen sich auf knapp 1,1 Millionen Euro belaufen. Die Verbesserung der Heiztechnik ist ebenfalls in den Kosten enthalten. Die Förderung aus dem Konjunkturpaket heraus ist auf 910000 Euro angesetzt.

Die Ausschreibung ist für Anfang Januar angesetzt. Die Vergabe der Hauptgewerke wird für Ende Februar ins Auge gefasst. Die Arbeiten zur Sanierung der Außenhülle der Schulturnhalle sollen bis zu den Sommerferien des nächsten Jahres abgeschlossen sein. Der notwendige Innenausbau wird in den Ferien geleistet.

Schulsport ist in der Halle auch während der Bauzeit weiterhin möglich. Die Pausenfläche wird während der Renovierungsarbeiten verlegt. Das Schulverbandsgremium stimmte der Ausschreibung der energetischen Sanierung der Schulturnhalle einstimmig zu.

Pausenhof wird neu gestaltet

In einem zweiten Schritt soll nächstes Jahr auch der Pausenhof neu gestaltet werden. «Wir haben die Kosten erheblich drücken können», erläuterte Schulverbandsvorsitzender Kerler. Damit sei die Realisierung nun auch in finanzieller Hinsicht möglich. Ein großer Kostenpunkt sei dadurch herausgefallen, dass eine separate Feuerwehrzufahrt nun doch nicht benötigt wird. Die Gesamtkosten für den rund 4000 Quadratmeter großen Pausenhof werden nun auf etwa 419000 Euro veranschlagt.

Einen Zuschuss gibt es für die Umgestaltung des Pausenhofs nicht.

Mitte Juli nächsten Jahres sollen die Bauarbeiten beginnen und über die großen Ferien hinweg fertiggestellt werden. Die Bauzeit soll drei Monate nicht überschreiten. Die Mitglieder des Schuldverbandes stimmten der Realisierung einstimmig zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018