Sonthofen
Tüpfelchen auf dem «i»

Eine Schere musste der Sonthofer Bürgermeister Hubert Buhl nicht zücken - er verließ sich auf pure Muskelkraft, um die neue Zufahrt zur städtischen Tiefgarage am Marktanger zu eröffnen. Gemeinsam mit einigen Stadträten räumte er die rot-weißen Barrieren aus dem Weg, um dem Oberallgäuer Landrat Gebhard Kaiser mit dessen Dienstlimousine als erstem offiziellen Garagenbesucher die Einfahrt zu gestatten. Die zweite «Öffnung» der Garage bezeichnete Buhl als einen «weiteren Schritt in der Stadtentwicklung» und als «i-Tüpfelchen» des «neuen» Landratsamts.

Buhl lobte den «hervorragend gelungenen Bau» und die gelungene Gestaltung» der Mühlenstraße. Landrat Kaiser gratulierte der Stadt zu der Erschließung und bedankte sich als «Nachbar» für die Erweiterung, die auch den Mitarbeitern und Besuchern des Landratsamts zugute komme. Bei den Bauarbeiten wurden auch Automatik-Türen eingebaut, die nun für einen behindertengerechten Zugang zum Park-Souterrain sorgen. Darüber hinaus profitieren Radler von der Sanierung des Mühlenwegs: Sie können an der neuen Zufahrt vorbei quer über den Marktanger strampeln.

Die Baukosten betragen laut Buhl einschließlich der Gestaltung des Mühlenwegs und des Marktangers rund 900000 Euro. Der Freistaat Bayern gewährte der Kreisstadt über den Zuaschusstopf der Städtebauförderung eine Beihilfe in Höhe von 330000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019