TSV Ellhofen: Qualität vor Quantität

Gerd Zimmer verspricht weiterhin kostenlose Hallennutzung Ellhofen (sen). Beim TSV Ellhofen ist sportlich, finanziell und personell alles im Lot. Auf der Jahreshauptversammlung im Gasthaus 'Adler' zog der seit nunmehr 35 Jahren amtierende Vorsitzende Adolf Trenkle zwar eine positive Bilanz, zeigte sich aber enttäuscht über gekürzte oder wegfallende staatliche Zuschüsse.

'Sport soll Volkssport sein, und das geht nur, wenn wir möglichst viele Kinder und Jugendliche im Verein haben. Kürzung von Zuschüssen, wie der Entschädigung von Übungsleitern, treffen uns sehr hart', sagte Adolf Trenkle zu Dr. Egon Hartmann, dem Sportkreisvorsitzenden, gewandt. Dieser bedauerte die Problematik sinkender oder ausbleibender Zuschüsse ebenfalls und hatte keinen anderen Rat, als drohende Kürzungen durch Beitragserhöhungen zu kompensieren. Hartmann weiter: 'Sie müssen sicherstellen, dass der Sportbetrieb auch ohne staatliche Gelder aufrechterhalten werden kann.' Der Sportkreisvorsitzende sicherte zu, dass die Zuwendungen für Übungsleiter aus dem Jahr 2003 noch ausbezahlt würden. Aber alles weitere sei derzeit noch offen. Zum Ende des abgelaufenen Vereinsjahres waren 471 aktive und passive Sportler Mitglied beim TSV Ellhofen. Gerd Zimmer als Vertreter der Marktgemeinde Weiler-Simmerberg mit Ellhofen nahm diese Zahl zum Anlass, darauf hinzuweisen, dass die 500-er Marke zwar erstrebenswert sei, 'aber hier geht Qualität vor Quantität', sagte Zimmer. Er versicherte zudem, dass die Gemeinde weiterhin nicht beabsichtige, Hallenbenutzungsgebühren zu erheben. Dies ist mit ein Grund dafür, dass der TSV Ellhofen laut Kassenwartin Angela Schuhmann-Rohloff seine Rücklagen auch im abgelaufenen Jahr erhöhte. Ein Erfolg war auch das mittlerweile weit über das Westallgäu hinaus bekannte Beach-Fußball-Turnier 'Copa d´Ellhofa', lobte Stefan Trenkle die Organisatoren und Helfer. Allerdings kündigte Adolf Trenkle bereits an, dass man um eine Beitragserhöhung nicht herumkommen werde. Von Kinderturnen bis Fußball Schriftführerin Vera Krejczi fasste die gesellschaftlichen Aktivitäten des Vereins kurz zusammen, ehe die Übungsleiter über den sportlichen Bereich berichteten. Von Kinderturnen, Gymnastik, Ausdauertraining, Walking, Aerobic, Wirbelsäulengymnastik, Volleyball, Radfahren bis hin zu den Wettkampfsportarten Tischtennis, Skifahren und Fußball reichen die Aktivitäten des TSV. Bei den Neuwahlen trat der bisherige 2. Vorsitzende Siegfried Haas nicht mehr an. Sein Nachfolger wurde Helmut Kierok. Leiter der Fußball-Abteilung bleibt Ingo Fink. Eine besondere Ehrung wurde Adolf Trenkle zuteil. Für seine 35-jährige Tätigkeit als Vorsitzender erhielt er vom Bayerischen Landessportverband die Verdienstnadel in Gold mit großem Kranz. Erwin Loitz, seit 25 Jahren Leiter der Abteilung Tischtennis bekam die Verdienstnadel in Gold mit Kranz verliehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019