Trösten, ermutigen und Erfahrungen austauschen

Kempten (mor). - Nach einer Trennung bleibt nichts mehr wie es einmal war. 'Wir erleben in unserer täglichen Arbeit, dass Klienten die Trennung ähnlich erleben wie einen Sterbefall. Das Umfeld ist gespalten, zieht sich zurück', wissen Johanna Pohl und Barbara Haggenmüller von der Psychologischen Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen an der Klostersteige 18. Sie bieten jetzt eine Gesprächsrunde für Männer und Frauen während und nach der Trennung an. 'Plötzlich ist jeder wieder für alles selbst verantwortlich. Man ist sozusagen noch alleiniger als allein'. Gruppenerfahrung in dieser Situation tue gut, sind die beiden Ehe-, Familien- und Lebensberaterinnen überzeugt.

Sieben Gesprächsabende sind für eine erste Gruppe mit 14 Teilnehmern vorgesehen. Trennung und Scheidung seien zwar Krisenzeiten. Doch neben Trauer-, Wut- und Ohnmachtsgefühlen stecke darin aber auch eine Chance, meinen die Beraterinnen. Aber anders als in dem Gefüge zwischen Klient und Berater will die Gesprächsrunde vor allem den Austausch untereinander bieten. Hier würden Kontakte unter Gleichgesinnten geknüpft. Denn schildere eine Betroffene einer anderen, wie es ihr ergangen sei, habe dies mehr Wirkung als das Wort der Beraterin, erklärt Barbara Haggenmüller. Denn die andere bekomme dann vielleicht das Gefühl: Das kann ich auch schaffen. Mit der Gesprächsrunde wollen die Beraterinnen folgende Ziele erreichen: Die Gruppe soll Zeit und Raum zu Abschied und Trauern geben, soll trösten und ermutigen, Gespräche mit anderen Betroffenen ermöglichen und Ideen für einen Neubeginn beinhalten. Und bei 14 Teilnehmern könne eine spannende Gruppendynamik entstehen. i Nähere Infos bei der Psychologischen Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen, Telefon 0831/23636.-

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018