Trauer um Rudi Thanner

Füssen | asp | Diese Nachricht war unfassbar: 'Der Thanner Rudi ist gestorben.' In der Nacht zum Donnerstag. Eine Krankheit war stärker als er und stärker als die Kunst der Ärzte. Am 20 August wäre der erfolgreiche Eishockeyspieler des EV Füssen, der Touristiker, Kommunalpolitiker sowie für viele der gute Bekannte oder Freund und in jüngster Vergangenheit auch der 'Schanzenbauer' des Ski-Clubs Füssen 63 Jahre alt geworden.

Rudolf Thanner - alle, die ihn näher kannten, sagten nicht Rudolf, sondern Rudi zu ihm - hat sich auf verschiedenen Ebenen durch sein Engagement einen Namen gemacht und Verdienste erworben. Über die Grenzen seiner Heimatstadt Füssen hinaus war er vor allem als langjähriger Spieler des EV Füssen und der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft ein Begriff. Mit dem EVF wurde der Verteidiger sechs Mal Deutscher Meister. Thanner bestritt für Deutschland 118 Länderspiele und war bei drei olympischen Winterspielen (1968 Grenoble, 1972 Sapporo, 1976 Innsbruck) dabei. Er zählte zu jenem Team, das vor gut 31 Jahren in Innsbruck unter dem ebenfalls beim EV Füssen groß gewordenen Bundestrainer Xaver Unsinn die olympische Bronzemedaille gewann.

Fördermittel für Sport und Denkmalschutz 'erkämpft'

Der Sportler Rudi Thanner legte sein Gewicht auch in seinem Beruf in die Waagschale. Zunächst im Landratsamt des früheren Landkreises Füssen und nach der Gebietsreform 1972 im Landkreis Ostallgäu, zählte die Kreisentwicklung zu seinem Aufgabengebiet. Er kannte sich in der Sportförderung und in der Förderung des Denkmalschutzes aus wie kaum ein anderer und 'erkämpfte' für das Ostallgäu zuerst viele Mark und später Euro aus allen möglichen Zuschuss-Töpfen.

Um Spenden und Zuschüsse bemühte sich Thanner auch nach seiner beruflichen Laufbahn, als er sich in der Ruhephase seiner Altersteilzeit befand: Der Ski-Club Füssen packte den Umbau der Sprungschanzen in Bad Faulenbach an. Interne Querelen sorgten für Unruhe. Thanner sprang in die Bresche, ließ sich zum Vorsitzenden wählen und wurde mit anderen zum Motor des begonnenen Schanzenbaus. 'Ich komme aus dem Sport und der hat mir sehr viel gegeben. Jetzt war es mir wichtig, dem Sport wieder etwas zurück zu geben', sagte er nach seiner Wahl zum Vorsitzenden. Das gesteckte Ziel, 'die Baumaßnahme in Bad Faulenbach zu Ende zu bringen', ist so gut wie erreicht.

Viel für den Tourismus im Ostallgäu erreicht

Rudi Thanner war auch Kommunalpolitiker. Zwei Amtsperioden gehörte er dem Stadtrat in Füssen an. Zuerst unter Bürgermeister Otto Wanner von 1984 bis 1990, dann unter Bürgermeister Dr. Paul Wengert von 1996 bis 2002. Thanner war außerdem ein Touristiker. 25 Jahre lang lenkte er im Landratsamt als Geschäftsführer die Geschicke des Tourismusverbandes Ostallgäu. Als er vor gut zwei Jahren aus diesem Amt ausschied, brachte Landrat Johann Fleschhut seine Verdienste so zum Ausdruck: 'Er hat wirklich viel für den Tourismus getan. So, wie sich der Tourismus heute im Ostallgäu zeigt, ist er ohne Rudolf Thanner nicht denkbar.'

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018