Sonthofen
Tore am Fließband begeistern die ERC-Fans

Da staunten die zahlreichen Fans im Sonthofener Eisstadion nicht schlecht, als die Eishockey-Bayernliga-Partie zwischen dem ERC Sonthofen und dem EV Dingolfing zu Ende war und die Oberallgäuer nach einem 14:2-Erfolg vom Eis gingen.

Dingolfing reiste bereits ersatzgeschwächt an und musste auf seinen Stammtorhüter verzichten, der sich beim Warmlaufen verletzte. Das erste Drittel begann verhalten. Beide Mannschaften neutralisierten sich weitgehend, wobei sich der ERC einige Chancen erarbeitete, die nicht verwertet wurden. So dauerte es bis zur 14. Spielminute, ehe Marc Sill das 1:0 erzielte. Nur eine halbe Minute später erhöhte Pascal Merath auf 2:0. Marc Sill traf bis zum Ende des ersten Drittels zum 3:0.

Der Mittelabschnitt ließ keine Wünsche offen. Tore fielen am laufenden Band und auch Dingolfing traf zweimal.

Thomas Zellhuber ging beim Stand vom 6:1 für den ERC vom Eis und für ihn kam Marcus Naumann, der auch wieder eine gute Partie spielte. Positiv für Trainer Heinz Feilmeier waren die vielen unterschiedlichen Torschützen, die für den ERC im zweiten Drittel erfolgreich waren: Christian Tarrach (2), Pascal Merath, Patrick Bernier und Marc Sill.

Noch einen Gang zugelegt

Im letzten Spielabschnitt drehten die «Bulls» noch einmal richtig auf und Dingolfing hatte nichts mehr entgegenzusetzen. So erzielten die Gastgeber noch sechs weitere Treffer durch Michael Grimm, Zdenek Cech, Lukas Linnartz, Patrick Bernier, Manuel Wintergerst und Pavel Vit.

«Wir haben heute verdient gewonnen, verfügen über einen breiten Kader und haben eine dritte Reihe, die mitspielen kann», sagte Trainer Heinz Feilmeier nach der Partie. Am Freitag erwartet der ERC den ECDC Memmingen zum Allgäuer Derby.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019