Lindau
Todesfall von Mädchen auf der A 96 wohl kein Gewaltverbrechen

Nach derzeitigem Ermittlungsstand handelt es sich bei dem Todesfall eines 14-jährigen Mädchens auf der A 96 bei Lindau um kein Gewaltverbrechen. Kurz vor Weihnachten ist das Mädchen auf der Autobahn A 96 von einem Auto überrollt worden. Das 14-jährige Mädchen war am späten Abend des 23. Dezember auf der A 96 kurz vor der Grenze überfahren worden. Sie starb wenige Stunden später im Krankenhaus an den Folgen des Unfalls. Zunächst konnten die Beamten ein Gewaltverbrechen nicht ausschließen. Nachdem sie in den letzten Wochen jedoch zahlreiche Zeugen befragt hatten, kennen sie den Ablauf des Unglücksabends bis auf wenige Minuten.

Demnach ist die Lindauer Schülerin beim Überqueren der Fahrbahn von einem oder mehreren Fahrzeugen erfasst worden. Die Auswertung der enstprechenden Spuren dauert noch an. Warum sich das 14-jährige Mädchen am späten Abend auf der Autobahn befand, ist weiterhin unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018