Lindau
Tod einer 14-jährigen bleibt weiter ein Rätsel

Nach dem mysteriösen Tod einer 14-jährigen auf der Autobahn A96 bei Lindau steht die Polizei noch immer vor einem Rätsel. Noch am Abend waren nach einer ersten Meldung bei RSA - Der Allgäusender Hinweise eingegangen. Diese müssten nun aber erst bearbeitet werden. Wie die Polizei erst gestern mitgeteilt hatte, war die 14-jährige Lindauerin einen Tag vor Heiligabend an einem Parkplatz der A96 bei Lindau überrollt worden. Wenige Stunden später war sie in einem Krankenhaus ihren schweren Verletzungen erlegen.

Warum die Jugendliche auf dem Verzögerungsstreifen zum so genannten Vignettenparkplatz stand, konnte bislang nicht geklärt werden. Ein Sprecher sagte, es werde in alle Richtungen ermittelt. Ein Unfall werde ebenso wenig ausgeschlossen, wie ein Selbstmord.

Weiter sucht die Polizei Zeugen, die am vergangenen Mittwoch zwischen 20 und 21 Uhr in der Nähe des Unfallorts Beobachtungen gemacht haben. Diese sollen sich unter Telefon-Nr: 08382 - für Lindau - 9100 mit den Beamten in Verbindung setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019